AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
07. April

Hermann Joseph
althochdt.: "der Heeresmann"

7. April Hermann Joseph

persönliche Daten:

Hermann Joseph * 2. Hälfte des 12. Jahrhunderts, + 1241 (1252?).

Er stammte aus Köln, trat mit 12 Jahren in das Prämonstratenserkloster Steinfeld (Eifel) ein und studierte im Kloster Mariengarten in Friesland. Als Priester war er ein großer Prediger und begnadeter Seelenführer, besonders in Frauenklöstern des Rheinlands. Von frühester Jugend an verehrte er die Gottesmutter mit solcher Innigkeit, daß ihm wegen seiner mystischen Vermählung mit Maria der Beinamen Joseph gegeben wurde. Er war einer der großen Mystiker und Büßer des Mittelalters.

Hermann dichtete viele Lieder und Hymnen, vor allem für Maria, und schuf eine Art Vorläufer des Rosenkranzes. Er war ein lebensfroher Rheinländer, bei allen sehr beliebt. Später war er in der Seelsorge tätig, vor allem in Frauenklöstern, so auch im Zisterzienserinnenkloster Hoven bei Zülpich, wo er starb.

Darstellung:

Darstellung als Schüler mit Schreibzeug und Buch. Als junger Prämonstratenser mit den Sakristeischlüsseln an seinem Gürtel, mit Kelch und Rosen (aus dem Kelch sprießen Rosen, weil er beim Meßopfer öfter einen himmlischen Geruch verbreitete). Das Jesuskind tragend, mit einem Rosenzweig / 3 Rosen), zumeist der Gottesmutter einen Apfel reichend.

Patron:

Patron der Uhrmacher, der Mütter und Kinder