AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
08. April

Walter v.Pontoise
althochdt.: "Gebieter des Heeres"

8. April Walter (Gualterius) von Rebais (von Pontoise)

persönliche Daten:

Walter von Pontoise + 1095.

Er stammte aus Nordfrankreich, wurde Benediktiner und später erster Abt im neu gegründeten Kloster Pontoise (bei Paris). Weil er sich den Schwierigkeiten der Neugründung nicht gewachsen fühlte, bat er Papst Gregor VII vergeblich um Amtsenthebung. Da das abgelehnt wurde, zog er sich heimlich in das Kloster Cluny zurück, von wo er in sein Kloster zurück befohlen wurde.

In seiner kleinen Welt galt er bald als Vorbild an Demut und Bescheidenheit. Trotzdem - oder gerade deswegen - war er ein ausgezeichneter und vielgepriesener Lehrer und ein von allen respektierter Vorgesetzter.

Am 8. April 1099, dem Karfreitag starb er und wurde zu Pontoise bestattet. 1153 wurden seine Gebeine erhoben. In der Französischen Revolution wurden die Reliquien auf dem Friedhof begraben, aber später nie wieder gefunden.

Darstellung:

Darstellung mit Ähren in der Hand, ein Weinberg zur Seite.

Patron:

Patron der Winzer, Kriegsgefangenen.