AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
11. April

Leo I.
lat.: "der Löwe"

11. April Leo I.

persönliche Daten:

Leo I * um 400 in der Toskana in Italien † 10. November 461 in Rom; Traditionsfest. Hauptfest ist am 10.11.

Als einziger Papst außer Gregor I. erhielt L. den Beinamen »der Große«. Darin wird seine Stellung als Hüter der Rechtgläubigkeit, als Baumeister des päpstlichen Primats und als Verteidiger der abendländischen Kultur zum Ausdruck gebracht. - Bereits vor seiner Wahl verfügte L. über gewichtigen Einfluß in Rom. 430 veranlaßte er die Unterrichtung des Papstes über die Häresie der Nestorianer, zudem bewog er Johannes Cassianus zur Abfassung seiner antinestorianischen Schrift »De incarnatione Domini«. Erhalten haben sich 97 Predigten und 143 Briefe. Das sogenannte »Sacramentum Leonianum«, das älteste erhaltene Sakramentar (Kapitelsbibliothek in Verona), wurde früher Leo zugesprochen. Es entstand jedoch um 550 außerhalb Roms. Einige der Texte gehen auf Leo zurück./P>

Darstellung:

Leo wird dargestellt mit Papstkreuz, Tiara und Evangelienstab, teilweise windet sich zu seinen Füßen ein Drache, eine Anspielung auf die Errettung Roms vor Attila.

Patron:

Leo I. ist der Patron der Sänger und Musiker.