AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
19. April

Leo IX.
lat.: "der Löwe"

19. April Leo IX.

persönliche Daten:

Leo IX * 1002, + 1054. Papst.

Er wurde als Grafensohn bei Kolmar (Elsaß) geboren, war Kleriker am Hof von Kaiser Konrad II und wurde 1026 Bischof von Toul (Nordost-Frankreich). Von seinem Vetter Kaiser Heinrich III als Papst gewünscht, zog er mit dem Mönch Hildebrand, dem späteren Papst Gregor VII nach Rom und wurde dort durch Akklamation von Klerus und Volk 1049 zum Papst gewählt.

Als Papst führte er die Reform von Cluny mit großem Eifer fort und gab durch die Berufung bedeutender Männer an die Kurie nach Rom dem Kardinalskollegium erstmals einen universellen Charakter. Er reorganisierte die päpstliche Verwaltung nach dem Muster der kaiserlichen Kanzlei. Er kämpfte vor allem gegen Simonie (Käuflichkeit kirchlicher Ämter) und Priesterehe, die damals weit verbreitet waren.

Leo wurde 1053 von den Normannen gefangen genommen, aber ehrenvoll behandelt. Er kehrte am 12.3.1054 todkrank nach Rom zurück, wo er vier Wochen später verstarb. Zuvor hatte er sich an das Apostelgrab Petri tragen lasen, um dort seine letzten Lebensstunden zu verbringen.

Sein Pontifikat ist überschattet von dem jahrhundertealten Streit zwischen Ost- und Westkirche. Beide Seiten warfen sich gegenseitig Untreue, Verleumdung und Ketzerei vor, was zur faktischen Trennung beider Kirchen führte.

Für "Leo" sind auch folgende Namen gebräuchlich: Leonie, Lionel, Lona,

Darstellung:

mit Kirchenmodell, mit Aussätzigem
Patron:

Patron der Musiker und Organisten