AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
08. Mai

Achatius v.Konstantinopel
hebräisch/lat.: "Gott hält"

8.5. Achatius

Persönliche Daten:

Soldatenmärtyrer, einer der vierzehn Nothelfer (*in Kappadokien; † um 120 (?) auf dem Berg Ararat/Türkei)

Er war ein römischer Offizier und christlicher Märtyrer.  Er wird als Heiliger zu den vierzehn Nothelfern  gerechnet. Die historische Sicherung ist angesichts der legendenhaften Quellen schwierig bis unmöglich. Er wird leicht verwechselt mit anderen Märtyrern gleichen Namens, v.a. mit Akakios (Agathius†303/304 in Konstantinopel), der nach der Legende ebenfalls als Hauptmann im kaiserlichen Heer gilt.

Hebräisch bedeutet sein Name „Gott hält“, griech. „Der Unschuldige“. Da er der Legende nach allen Folterungen widerstanden hatte und sich weiterhin zu Christus als seinem Kaiser bekannte, wurde er mit Dornenzweigen zerfleischt und danach gekreuzigt.

Wird dargestellt:

Er wird oft mit einem Dornenstrauch oder mit einem Dornenkranz dargestellt, aber auch mit Fahne, großem Kreuz und Schwert. Aufgrund weiterer Verwechslungen bzw. Vermischungen von Legenden wird er manchmal auch mit bischöflichen Insignien dargestellt.

Patron:

Er soll vor bösen Krankheiten und der Todesangst bewahren.