AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
09. Oktober

Dionysius (Donisl)
griech./lat.: "dem (griechischen) Gott Dionysos geweiht"

9. Oktober Dionysius, bzw. Donisl

Persönliche Daten:

Dionysius (Donisl) und Gefährten . + nach 250. Die erste Nachricht über ihn gibt es um 520 in der Vita Genovefae. Danach wurde er vom Papst nach Gallien gesandt und soll Kirchen u.a. in Paris und Chartres gebaut haben. Mit seinen Gefährten erlitt er bei Paris den Märtyrertod. Nach der Legende ging er mit seinem abgeschlagenen Haupt in den Händen bis zu der Stelle, an der heute in Paris die Kirche St.Denis steht und in der seine Gebeine liegen. Er ist einer der 14 Nothelfer.

Darstellung:

Darstellung mit seinem abgeschlagenen Haupt in den Händen.

Patron:

Patron der Schützen; in Kämpfen. (Die Kirchenfahne der Abteil St.-Denis wurde eine berühmte Kriegsfahne der französischen Könige, gegen Kopfschmerzen, Tollwut, Gewissensunruhe und Seelenleiden; bei Hundebissen und Syphilis


Wetterregel:

"Regnet's an St. Dionys, / regnet's den ganzen Winter gewiss."
"Donisl nass, / Winter nass."
"Regen an St. Dionys, / viel Regen und Schnee im Winter gewiss."