AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
09. Oktober

Günther v.Thüringen
althochdt.: "der Mann im Kampf"

9. Oktober Günther von Thüringen

Persönliche Daten:

Gunther von Niederaltaich * um 955, + 9.10.1045.

Er entstammte einem thüringischen Grafengeschlecht und war ein Vetter Kaiser Heinrichs II und Schwager König Stephans von Ungarn.

In seiner Jugend führte er ein recht weltliches Leben, bat aber dann um die Aufnahme in den Benediktinerorden in Niederaltaich (zwischen Passau und Straubing), in den er nach einer Bußwallfahrt nach Rom aufgenommen wurde. Gunther erbat sich die Leitung des Klosters Göllingen in Thüringen, dem er den größten Teil seines Vermögens vermacht hatte. Nach einem Mißerfolg kehrte er nach Niederaltaich zurück.

Er lebte einige Zeit in der Nähe als Einsiedler, zog dann nach Rinchnach nahe Zwiesel, wo er die umliegende Gegend erschloß. Gunther genoß bald hohes Ansehen und sogar politischen Einfluß.

Mehrmals besuchte er König Stephan und veranlaßte die Gründung mehrerer Klöster in Ungarn.

In der Vergangenheit kamen zur Kirche des Heiligen Gunther in Gutwasser regelmäßig Tausende Pilger von beiden Seiten der Grenze. Nach dem 2. Weltkrieg wurden die deutschsprachigen Bewohner vertrieben, seit 1950 war das Gebiet um Dobra Voda als Grenzzone für Zivilisten gesperrt. Das Kirchengebäude diente als Munitionslager, der Innenraum wurde zerstört. Nach der Wende wurde die Kirche renoviert, 1995 die Tradition der Wallfahrten erneuert, sie finden jeweils im Juni und Oktober statt.

Für "Gunther" sind auch folgende Namen gebräuchlich: Günther, Günter, Gunnar, Gunter.

Darstellung:

Darstellung im Mönchshabit oder Einsiedlerkleid. Ein Engel reicht ihm die Kommunion.

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org