AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
16. Oktober

Hedwig v.Andechs
althochdt.: "die kämpferische Kämpferin"

16. Oktober Hedwig von Andechs

Persönliche Daten:

Hedwig von Schlesien (Andechs) . * 1174, + 15.10.1243.

Sie wurde in Andechs als Tochter des Grafen Bertholt VI geboren und ist eine Tante der hl. Elisabeth von Thüringen.

Mit 13 Jahren wurde sie mit Herzog Heinrich I von Schlesien vermählt. Sie wirkte als vorbildliche Mutter von 7 Kindern und war mit Klugheit, Weitblick und Organisationstalent begabt. Sie unterstütze ihren Gatten bei der Vertiefung des religiösen Lebens in ihrem Land.

Unter anderem gründete sie das Zisterzieserinnenkloster Trebnitz bei Breslau, wohin sie sich nach dem Tod ihres Gatten zurückzog.

Einige Reliquien von ihr befinden sich in Andechs, wohin sich Wallfahrten besonders nach dem 2. Weltkrieg entwickelten.

Darstellung:

Darstellung als Herzogin mit Kirchenmodell, als Zisterzienserin mit Herzogskrone und Herzogsmantel. Vor einem Kreuz betend, wobei Christus die eine Hand vom Kreuz löst und sie segnet. Dient Armen und Kranken. Trägt ein Bild oder eine Statue Mariens mit dem Jesukind. Auch barfuß, die Schuhe aus Demut in der Hand tragend.

Patron:

Patronin von Berlin, Schlesien, Polen, Krakau, Trebnitz, der Brautleute (sie half Mädchen in den Ehestand und schenkte ihnen eine genügende Aussteuer).

Wetterregel:

"An Hedwig bricht der Wetterlauf / dann hört das gute Wetter auf."
"Die Hedwig und der Galle, die machen das schöne Wetter alle."
"Hedwige / gibt Zucker in die Rübe."

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org