AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
23. Oktober

Jakobus d.Jüngere
hebräisch: "der Nachgeborene / Gott schützt"

23. Oktober Jakobus der Jüngere

Persönliche Daten:

Als Sohn des Alphäus ist er nur in den Apostellisten und nirgends sonst im Neuen Testament genannt.

Er darf nach heutiger Forschung weder mit dem Zöllner Levi, dem Sohn auch eines Alphäus noch mit Jakobus, dem Bruder Jesu, dem kleinen gleichgesetzt werden. Sein Beiname erklärt sich am ehesten aus der Tatsache, daß er erst nach dem anderen Jakobus, dem Jakobus dem Älteren, von Jesus berufen wurde. Dieser ist demnach der im Rang Höherstehende, der überdies zu den drei besonderen Vertrauten Jesu gehörte, die er bei wichtigen Gelegenheiten getrennt mit sich nahm.

Seine Mutter war eine Maria (?), die unter den Frauen genannt wird, die bei der Kreuzigung Jesu zugegen waren und die in der Erzählung am Ostermorgen zum Grabe gingen, um Jesus zu salben.

Darstellung:

Dargestellt wird er mit der Keule oder Tuchwalkerstange, weil er nach der Legende von der Zinne des Tempels gestürzt und mit einer Keule oder Tuchwalkerstange erschlagen wurde.

Patron:

Verehrt wird er als Patron der Hutmacher, Krämer und Walker

Reliquien dieses Apostels werden verehrt in Santiago de Compostela (zusammen mit Reliquien von Jakobus dem Älteren), auf der Insel Camargue (Rhonedelta, Südfrankreich), in Forli (südlich von Ravenna), in Ancona, in der Benediktiner-Abtei Gemblour bei Namur (Belgien), in der Apostelbasilika zu Rom, in Toulouse, Langres und Antwerpen (Jesuitenkirche)

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org