AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
10. November

Leo d.Große
lat.: "der Löwe"

10. November Leo der Große

Persönliche Daten:

+ 10.11.461.

Er stammte aus der Toskana und war Erzdiakon. Als er auf einer Gesandtschaftsreise in Gallien war, wurde er zum Papst gewählt und 440 in Rom zum Priester und Bischof geweiht.
Als Papst verteidigte er entschieden die Rechtgläubigkeit gegen verschiedene kirchliche Strömungen. In seinem berühmten dogmatischen Brief von 449 an den Patriarchen Flabianos von Konstantinopel verteidigte er die zwei Naturen in Christus (die göttliche und die menschliche).

Er bemühte sich sehr um die kirchliche Disziplin. Den gegen Italien anstürmenden Barbaren trat Leo mutig und erfolgreich entgegen.
452 reiste er dem Hunnenkönig Attila bis Mantua entgegen und konnte ihn von der Verwüstung Italiens und Roms abhalten. Ebenso trat er Vandalenkönig Geiserich entgegen, wenngleich er eine 2-wöchige Plünderung Roms nicht verhindern konnte, dafür aber die Zerstörung Roms durch Feuer.

Von Leo sind Briefe und fast 100 Predigten erhalten, die sich durch besondere Klarheit der Gedanken auszeichnen und ihn als bedeutenden Prediger darstellen. Das älteste erhaltene römische Messbuch wurde früher fälschlich Leo dem Großen zugeschrieben – es entstand aber erst um 550 außerhalb von Rom als Sammlung liturgischer Texte.

1754 wurde Leo zum Kirchenlehrer ernannt.

Darstellung:

mit Papstkreuz, Tiara und Evangelienbuch. Auch mit einem Drachen (als Retter Roms vor Attila).

Patron:

der Musiker, Sänger.