AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
18. November

Odo v.Cluny
germanisch/althochdt.: "der Besitzer des Erbgutes"

18. November Odo von Cluny
Persönliche Daten:
Abt in Cluny, * um 880 in Frankreich , † 18. November 942 in Tours/Frankreich
Odo stammte aus einer gräflichen Familie.
Mit 19 Jahren trat er dem Benediktinerorden bei.
931 erwirkte Odo von Papst Johannes XI. für Cluny das Privileg, Mönche anderer Klöster aufnehmen, und andere Klöster ganz übernehmen zu können; damit wurde er zum eigtlichen Begründer des Reformklosters Cluny.
Er entwickelte das Reformmönchtum fort und gewann damit Achtung und Freundschaft der Großen seiner Zeit.Er war von höchster Gelehrsamkeit, seine Sprache war kraftvoll und sehr anschaulich; sein Umgang mit Menschen geprägt von Freundlichkeit und Sympathie.
Sein Ziel war die Reinheit des mönchischen Ideals, vor allem und ganz besonders dem der Armut; im Mönchtum sah er die Fortsetzung des Lebens der Urkirche; damit wollte er die Kirche aus den Wirren und Verfehlungen jener Zeit herausführen.
Seine besondere Liebe galt der Musik, er komponierte und verfasste musiktheoretische Schriften.
Patron:
der Musiker; für Regen; gegen Dürre