AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
24. November

Flora
lat.: "nach der Göttin der Blumen und des Frühlings"

24. November Flora

Persönliche Daten:

Märtyrerin lebte im 8. Jahrhundert in Córdoba in Spanien

Flora war eine Märtyrin. Sie lebte als junges Mädchen in der spanischen Stadt Córdoba, als die Mauren - die arabischen Eindringlinge aus Nordafrika, die den Islam 'mit Feuer und Schwert' verbreiten wollten - einen großen Teil von Spanien erobert hatten. Die Christin Flora wurde - wie vor ihr bereits viele andere, die öffentlich zu ihrem christlichen Glauben standen - vor den Richter zitiert und verhört. Da sie sich unerschrocken und standhaft zu ihrem Glauben bekannte, ließ der Richter sie auspeitschen und ins Gefängnis werfen, wo sie im Jahre 851 an den Qualen einer langen unmenschlichen Kerkerhaft umkam.

Es gibt auch noch eine weitere Märtyrerin mit dem Namen Flora, die zusammen mit Lucilla am 29. Juli Namenstag feiert.

Nach der Legende aus dem 9. Jahrhundert war sie Sklavin eines Barbarenkönigs Eugegius, der nach Rom kam und mit weiteren Gefährten den Martertod starb. Ihre Reliquien sollen 861 von Ostia nach Arezzo gebracht worden sein. Angebliche Reliquien sind auch in mehreren spanischen und französischen Kirchen.