AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
25. November

Katharina v.Alexandrien
griech.: "die Reine"

25. November Katharina von Alexandrien

Persönliche Daten:

Märtyrerin, Nothelferin, * in Zypern (?);† 306 (?) in Alexandria/Ägypten

Ihre Persönlichkeit ist historisch nicht faßbar.
Ihr Kult kam mit Christen, die wegen des Bilderstreits (seit dem frühen 8. Jahrhundert) aus dem Osten flohen, ins Abendland und besonders nach Rom. Ihre legendär-romanhafte griechisch verfaßte Lebensgeschichte entstand im 6./7. Jahrhundert und wurde seit dem 8. Jahrhundert ins Lateinische und verschiedene europäische und orientalische Volkssprachen übersetzt.
Sie soll eine hochgebildete Jungfrau gewesen sein, die mit 18 Jahren 50 von Kaiser Maximinus berufene heidnische Philosophen in einem wissenschaftlichen Streitgespräch über die Wahrheit des Christentums besiegt habe. Weil sie sich weigerte, den Götzen zu opfern, ließ sie der Kaiser in den Kerker werfen, wo sie aber von Engeln genährt und gepflegt wurde. Sie wurde zum Tod durch Rädern verurteilt. Als man sie zur Marter führte, zerschlug ein Engel die scharfen Eisenspitzen. Aus dem Leib Katharinas floß Milch statt Blut.

Sie zählt zu den 14 Nothelfern und ist eine der „Drei Jungfrauen“.

Brauchtum:

Mit dem im Volksmund überlieferten Spruch »Kathrein stellt den Tanz ein« nehmen es die Volkstänzer bis heute ganz genau. Der Kathreintag am 25. November ist die letzte Möglichkeit für die Fans des traditionellen Tanzes, auf dem Parkett zu wirbeln. Denn bis einschließlich Heilig Dreikönig am 6. Januar werden nach altem Brauch am Kathreintag »Bass und Geigen eingesperrt«.

Darstellung:

mit zerbrochenem Rad, das mit Eisenzacken versehen ist. Mit Buch (Gelehrsamkeit), Schwert, Palme oder Krone. Brautring (nach der Legende steckte ihr Christus in der Nacht ihrer Bekehrung einen Ring an den Finger).

Patronin:

es Kantons Wallis, der Städte Sitten und Fribuorg/Schweiz, von Eindhoven/Niederlanden, Sint-Katelijne-Waver bei Antwerpen/Belgien; der Buchdrucker, Ehefrauen, Friseure, Gelehrten, Gerber, Jungfrauen, Juristen, Lehrer, Mädchen, Müller, Näherinnen, Notare, Philosophen, Redner, Schüler, Schuhmacher, Seiler, Spinnerinnen, Studenten, Theologen, Tuchhändler, Wagner; der Bibliotheken, der Universität Paris.

Wetterregeln:

Wie St. Kathrein / wird's Neujahr sein."
"Wie dieser Tage an Kathrein, / solch Wetter wird im Jänner sein."
"Wie's um Katharina: trüb oder rein, / wird auch der nächste Februar sein."
"Wie das Wetter an Sankt Kathrein, / wird es den ganzen Winter sein."
"Ist an Kathrein das Wetter matt, / kommt im Frühjahr spät das grüne Blatt."
"Der Konrad und auch die Kathrein, / die knien sich bald in den Dreck hinein."

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.