AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
13. Dezember

Luzia
13. Dezember Luzia

Persönliche Daten:

Märtyrerin, * um 286 in Syrakus; † 310 (?) Syrakus/Sizilien

Sichere Nachrichten über ihr Leben und Sterben gibt es nicht.
Nach der erst im 5./6. Jahrhundert erschienen legendären Lebensgeschichte stammte sie aus einer vornehmen Familie in Syracus (Sizilien). Sie habe ewige Jungfräulichkeit gelobt, weshalb sie ihr Bräutigam als Christin anklagte und sie daraufhin enthauptet wurde.

Die historische Existenz der Heiligen ist aber durch die wieder entdeckte Luciakatakombe mit ihrer Grabstätte gesichert. Lucia gehörte bereits im Altertum zu den beliebtesten Heiligen und um 600 sind in Rom und Syracus je ein Luciakloster bezeugt.

Im Mittelalter erlebte ihre Verehrung eine neue Blüte. Der Luciatag war vom Mittelalter bis 1582 Mitwintertag, an dem Quartalbeginn im Verwaltungswesen, Termin für Verträge und Jahresabschluß im Schulwesen festgelegt war. An diesem Tag wurden und werden noch immer Feste, Umzüge und Bräuche gefeiert.

Darstellung:

Darstellung mit einem durch ihren Hals gestoßenem Schwert, zwei Augen auf einer Schüssel tragend (was auf ihren Namen „die Lichtvolle“ zurückgeführt wird). Eine Öllampe haltend. In einem Kessel über dem Feuer. Mit Palme.

Patron:

Patronin von Syracus und Venedig; der Armen, Blinden, reuigen Dirnen, kranken Kinder; der Bauern, Glaser, Weber, Sattler, Polsterer, Schneider, Näherinnen, Elektriker, Messerschmiede, Kutscher, Pedellen, Dienerinnen, Hausierer, Torhüter, Schreiber, Notare, Anwälte, Schriftsteller (in England); gegen Augenleiden, Halsschmerzen, Ruhr, Blutfluss und Infektionskrankheiten 

Wetterregeln:

"Kommt die Heilige Lucia, findet sie schon Kälte da."
"Zu St. Lucia werden Weichselzweige g'schnitt'n, / die blühn nach 4 Wochen, so will's die Sitt'n."
"Wenn Lucia die Gans geht im Dreck, / so geht sie am Christtag auf Eis."
"An Barnabas die Sonne weicht, / an Lucia wieder her sie schleicht." - Bis zur gregorianischen Kalenderreform waren dies die Tage der Sommer- bzw. Wintersonnwende.
"St. Lucia kürzt den Tag, / soviel sie ihn nur kürzen mag."
"An Sankt Lucia / ist der Abend dem morgen nah."

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org