AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
31. Dezember

Katharina Labouré
griech.: "die Reine"
31. Dezember Katharina (Catherine) Labouré 

Persönliche Daten:

Nonne, Mystikerin, * 2. Mai 1806 in Fain-lès-Moûtiers/Burgund; † 1876 in Paris/Frankreich

Sie war das neunte von 17 Kindern einer armen Landfamilie, Dienstmagd und wurde 1830 Barmherzige Schwester des Hl. Vinzenz von Paul. Während ihres Noviziates in Paris hatte sie mehrere Erscheinungen der Gottesmutter, die Anlaß zur Prägung der sogenannten „Wundertätigen Medaille“ wurden.

Am Vorabend des ersten Adventsonntags, dem 27.11.1830, erschien ihr während der gemeinschaftlichen Betrachtung in der Kapelle im Beisein der anderen Barmherzigen Schwestern Maria erneut und vertraute ihr eine besondere Botschaft an. Maria zeigte Katharina eine Medaille mit der Inschrift: "O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu dir unsere Zuflucht nehmen." Auch die Rückseite der Medaille wurde Katharina genau gezeigt mit der Bitte, nach diesem Muster Medaillen prägen zu lassen und sie den Menschen als Geschenk des Himmels zu geben. "Große Gnaden werden davon ausgehen," sagte die Gottesmutter und "die Gnaden werden überreich sein für jene, die diese Medaille mit Vertrauen tragen".

Sie widmete sich der Greisenpflege bis zu ihrem Tod. Ihr unverwester Leib ruht in der Kirche der Vinzentinerinnen in Paris.

Datei:Miraculous medal.jpg

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org