AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
01. Februar

Ignatius
lat.: "der Feurige"

1. Februar Ignatius

persönliche Daten:

Ignatius * um 35
† 17. Oktober (?) vor 117 in Rom

Wird auch am 17. Oktober gefeiert.

Nach der Bischofsliste von Antiochia steht er als „zweiter hinter Petrus“. Die spätere Legende machte ihn zu dem Kind, welches Christus in seine Arme schloß.

Unter Kaiser Trajan (98 – 117) wurde er mit Gefährten gefesselt nach Rom gebracht, wo er den Tod durch wilde Tiere erwartete. Auf seinem Weg nach Rom über Kleinasien suchten ihn Abgeordnete christlicher Gemeinden auf, durch die er seine berühmten 7 Briefe an verschiedene Gemeinden übermitteln ließ. Durch diese Briefe ist er einer der frühesten und wichtigsten Zeugen des christlichen Glaubens der alten Kirche.

Ignatius nennt die Gesamtheit aller Gemeinden erstmals „katholische“ ( = allumfassende) Kirche.

Für "Ignatius" sind auch folgende Namen gebräuchlich: Ignaz, Inigo, Natz,

Darstellung:

Darstellung als Bischof, meist mit Löwen neben ihm, auch mit „JHS“ oder „Jesus“ (die Legende berichtet, Heiden hätten das Herz aus seinem Leichnam geschnitten und darauf mit goldenen Buchstaben diese Worte geschrieben gefunden).

Patron:

Patron gegen Halsschmerzen und Grind - einer Hautinfektion, die hauptsächlich bei kleinen Kindern auftritt

 

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org