AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
04. März

Kasimir v.Polen
slawisch: "Stifter des Friedens"

4. März Kasimir von Polen

persönliche Daten:

Kasimir * 1458, + 1484.

Er war das dritte Kind des polnischen Königs Kasimir IV und seiner Gattin, einer Habsburgerin. 1471 wurde Kasimir von ungarischen Magnaten (Großgrundbesitzern) zum König gewählt, konnte sich aber gegen seinen Gegenkandidaten nicht durchsetzen.

Kasimir regierte nur in der kurzen Zeit, während der sein Vater nicht in Polen war, als König. Er zeichnete sich durch Frömmigkeit, Sittenreinheit und Marienverehrung aus. Seine Menschenliebe, seine Fürsorge um die Notleidenden, seine ausgeprägter Gerechtigkeitssinn sowie Erfolge bei der Bekämpfung des Räuber-Unwesens verschafften dem Prinzen den Respekt und die aufrichtige Liebe seines Volkes. Die Gewohnheit, im Vorhof des königlichen Palastes in Krakau Almosen zu verteilen, wurde von der Hofgesellschaft mit größtem Missfallen beobachtet und als äußerst „unköniglich“ empfunden.

Kasimir galt als ausgesprochen fromm und sittenrein. Es wird berichtet, dass er unter seinem Gewand ein hartes Hemd aus Eisen trug. Er lebte asketisch und gab sein Essen und sein Geld lieber den Armen. Im Alter von 24 Jahren wurde Kasimir, geschwächt durch das strenge Fasten, schwer krank. Die Ärzte erklärten, um sein Leben zu retten, müsse er sich verheiraten. Er jedoch wollte lieber dem Tod ins Auge sehen, als sein Keuschheitsgelübde zu brechen, sagt die Legende.

Darstellung:

Darstellung in polnischer Tracht mit Zepter und Königskrone. Mit Lilie.

Patron:

Patron von Polen und Litauen, gegen Religions- und Vaterlandsfeinde, der Jugend.

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org