AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
25. März

Quirin v.Tegernsee
"der Lanzenschwinger"

25. März Quirin vom Tegernsee

persönliche Daten:

Quirin von Tegernsee. † 269 (?) in Rom

Er soll unter Kaiser Claudius II Gothicus (268-279) in Rom wegen seines christlichen Glaubens enthauptet worden sein.

Er wurde an einem 25. März von persischen Pilgern in der Katakombe des Papstes Pontianus bestattet. Die spätere Legende machte ihn zu einem Sohn des Kaisers Philippus Arabs (244-249). Die Grafen Adalbert und Otgar, die Stifter des Klosters Tegernsee, veranlassten ihren Neffen Eio (Uto), die Reliquien des hl. Quirin nach Tegernsee zu bringen, was um 757/67 erfolgt sein dürfte.

Am Ostufer des Tegernsees entsprang an der Stelle, an der der Sarg auf seiner Überführung das letzte Mal „rastete“, eine heilkräftige Quelle. 1430 entdeckte man dort eine Erdölquelle, der man bis ins späte 18. Jahrhundert das heilsame „Quirinus-Öl“ entnahm.

Heinrich von Tegernsee schrieb um 1170 eine neue Leidensgeschichte seines Klosterheiligen Quirinus.

Darstellung:

Darstellung als Königssohn im Fürstenornat, mit Krone, Zepter und Reichsapfel; mit Schwert und Palme.

Patron:

Patron gegen Pest, Augen- und Ohrenleiden

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org