AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Sachgebiete

 
Namenstag:
23. August

Richildis
althochdt.: "die kämpferische Reiche"

23. August Richildis

Persönliche Daten:

Nonne, Rekluse( † um 1100 in Hohenwart bei Schrobenhausen/Bayern)

Richildis lebte als Rekluse (freiwillig Eingemauerte) beim Kloster Hohenwart in Oberbayern.

Da sich an ihrer Begräbnisstätte zahlreiche Wunder ereigneten, wandelte man die Zelle der schon zu Lebzeiten verehrten Frau in eine Kapelle um. Die Wallfahrt zu dieser Kapelle erfreut sich noch heute großer Beliebtheit dabei kriechen an Steinleiden Erkrankte durch eine Öffnung in der Gruft, um Heilung zu erlangen.
Andere sammeln etwas Erde von der Gruft und streuen sie auf Äcker und Häuser, hoffend, daß das vor Blitzen und Hagelschlag schütze. Hohenwart steht Richildis bei, in dem es in ihrer Grabstätte poltert, wenn dem Kloster Gefahren drohen.

Ihr Tag im Kalender ist der 23. August, früher gedachte man ihr am 22. September.

Patron:

Sie ist die Patronin des Paartals; gegen Steinleiden, Erde von Richildis Grab galt als Schutz gegen Blitz und Unwetter.

 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org