AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Donnerstag, 09. März 2017

Öffentliche Singstund in Unterwössen

Von: Anita Moka

Mit einer sehr gut besuchten Singstund beim Seewirt in Unterwössen endet und pausiert die Veranstaltungsreihe des Chiemgau Alpenverbands bis zum Herbst 2017.

Der Referent Heinrich Albrecht, u.a. Leiter der Musikschule Inzell hatte in seinem vollen Terminplan ein Plätzchen für den Chiemgau frei gehalten und leitete souverän durch den Abend. Dieser begann mit dem einfachen Kanon zur Fastenzeit „s’Bier muas koid sei“ um die anfangs vorsichtigen Stimmen zu steigern, und schon beim „Alperer“ Jodler wurden die Sänger und Sängerinnen mutiger, sicherer und lauter.

Im zweiten Teil wurden die Lieder in Text und Melodie anspruchsvoller, aber auch diese Hürde wurde durch stetiges Einüben und Wiederholen gut genommen.

Nach einer Überraschungs-Brotzeit für alle Teilnehmer, die vom Trachtenverein Unterwössen spendiert wurde, wurde frisch gestärkt und mit bester Laune das bisher Geübte ein weiteres Mal angestimmt. Die Wirtshauslieder zum geselligen Ausklang des Abends „Herunt im Tal da bleib i ned…“ und „Hoam miass ma geh..“ zeigten die vielseitige und gelungene Liederauswahl auf, die kurzweiligen Stunden vergingen wie im Flug.

Die fleißigen Musikanten der „Sandkastenmusi“ boten den ganzen Abend lang mit ihren schneidigen Stückln genügend Atem- und Erholungspausen. Gaumusikwart Thomas Hiendl bedankte sich bei allen Verantwortlichen für diese harmonische Veranstaltung und kündigte bereits laufende Absprachen für die Termine der öffentlichen Singstunden im Herbst an.