AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Donnerstag, 27. Juli 2017

Beginn der Festlichkeiten zum 81. Chiemgauer Gaufest in Atzing

Von: Anton Hötzelsperger

„Auf geht´s nach Atzing“ - so heißt es zehn Tage lang anlässlich des 81. Gautrachtenfestes des Chiemgau-Alpenverbandes beim Trachtenverein „Daxenwinkler“ in Prien-Atzing bis zum Montag, 7. August

Der GTEV Atzing beim Gaufest 2015 in Prien mit dem damaligen Fähnrich und nunmehrigem Festleiter Michael Schlosser sowie das Hirschhorn-Festzeichen (2 Euro)

Erster Höhepunkt der Feierlichkeiten ist am Samstag, 29. Juli der Gauheimatabend mit der Festmusikkapelle Wildenwart, mit den Rimstinger Sängern, mit den Hafenstoana Alphornbläsern aus Bernau sowie mit weiteren Trachten- und Musikgruppen aus den Reihen des Jubiläumsvereins Atzing (120. Gründungsfest) und des Gauverbandes. Beginn ist um 20 Uhr. Bereits vorher ist um 17 Uhr für die Mitglieder des Atzinger Trachtenvereins sowie für die Delegierten aller Vereine des Gauverbandes ein Empfang beim Atzinger Vereinshaus, diesem schließt sich um 18 Uhr ein gemeinsamer Marsch vom Vereinshaus nach Prutdorf an. Am dortigen Kriegerdenkmal beginnt um 18.30 Uhr eine ökumenische Totenehrung mit Geistlichen der Katholischen, Evangelischen und Neuapostolischen Kirchengemeinden. Nach der Kranzniederlegung, dem Ehrensalut und ehrenden Weisen der Festmusik Wildenwart erfolgt die Rückkehr zum Festzelt und der Besuch des Heimatabends. Am Sonntag, 30. Juli beginnt der Festtag bereits um 6 Uhr in der Früh mit dem allgemeinen Weckruf und mit musikalischen Morgengrüßen der Festmusik beim Schirmherrn, Festleiter und Vorstand. Ab 8 Uhr werden die Gau-, Orts- und Gastvereine am Festzelt von der Blaskapelle Prien als Musikgruppe des Patenvereins Prien willkommen geheißen. Um 9.30 Uhr beginnt der Kirchenzug vom Festzelt zum Feldaltar oberhalb von Atzing in Richtung Stetten. Den Gottesdienst zelebriert Pfarrer Klaus Hofstetter aus Prien zusammen mit Pfarrer Josef Steindlmüller und mit Pater Dr. Moses Asaah Awinongya SVD aus Ghana, für dessen Stiftung Regentropfen in der Kirchenkollekte gesammelt wird. Die musikalische Gestaltung der Feldmesse übernehmen die Festmusikkapelle Wildenwart, das Chiemgauer Saitenensemble von der Priener Musikschule sowie der Festchor Atzing unter der Leitung von Kirchenmusiker Rainer Schütz. Dem Gottesdienst folgen der Rückmarsch zum Festzelt und eine gemütliche Mittagszeit mit Auftritten verschiedener Trachtengruppen im Festzelt. Bereits um 13.30 Uhr wird dann zum Festzug aufgestellt, der mit Festkutschen, Fahnenabordnungen, Blasmusikanten und fast 4.000 Trachtlerinnen und Trachtlern vom Festplatz bis nach Siggenham mit Umkehr bei der Schreinerei Friedrich geht (für die Zuschauer in Siggenham sorgen Mitglieder vom Hufeisenverein Kaltenbach beim Autohaus Herfurtner für eine Getränke-Versorgung). Nach dem Festzug nehmen der Gauverband und Festverein die Vergabe der Ehrenpreise und die Ehrung der teilnahmestärksten Vereine vor. Hernach spielt die Blaskapelle Samerberg bis in den frühen Abend noch zum gemütlichen Beisammensein im Festzelt auf, zugleich wird die eigens hergerichtete große Bar mit eigener Musik zum gemütlichen Beisammensein einladen. Am Montag, 31. Juli treffen sich dann bereits ab 8 Uhr wieder die Mitglieder und sonstigen Helfer des Vereins zum Abbau des Anbau-Zeltes und zum Aufbau eines neuen Zeltes, das am Sonntag, 6. August für einen Trachtenmarkt während des Gaupreisplattelns von 10-17 Uhr zur Verfügung stehen wird.

 

Weitere Veranstaltungen im Festzelt Atzing sind am Freitag, 28. Juli das Gaudirndldrahn ab 18 Uhr, am Dienstag, 1. August die Filmpremiere „Grießnockerl-Affäre“ (Vorverkauf bei Mike´s Kino in Prien), am Mittwoch, 2. August das Chiemgauer Tanzfest mit der Anzwies-Musi und mit den Alpenlandler-Musikanten, am Donnerstag, 3. August auf Einladung des CSU-Ortsverbandes Prien ein Politischer Abend mit Heimatminister Dr. Markus Söder und mit der Blaskapelle Prien (Schweinshaxen-Essen), am Freitag, Wein- und Bierfest der Aktiven des Festvereins mit der Hallgrafen- und Rotofen-Musi, am Samstag, 5. August der Kabarett-Abend der Feuerwehr Atzing mit Wolfgang Krebs und der Kapelle „Bayerische Löwen“ (Kartenvorverkauf, u.a. bei den Festzeltveranstaltungen beim Festbüro), am Sonntag, 6. August ab 9.30 Uhr das Gaupreisplatteln mit Einzel- und Gruppenplattlen (und Trachtenmarkt) sowie am Montag, 7. August ab 18 Uhr der „Tag der Vereine und Betriebe“ mit der Jugendblaskapelle Wildenwart und mit der Bundesmusikkapelle Ebbs aus Tirol (Kesselfleischessen).


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org