AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Montag, 31. Juli 2017

Gauheimatabend präsentierte Vielfalt und Können.

Von: Anita Moka

Die Stunden vergingen wie im Flug, der Gauheimatabend des Chiemgau Alpenverbands in Atzing beeindruckte mit locker dargebotener Perfektion und Vielfalt.

Im Turmschreiber Tageskalender 2017 stand passenderweise am Samstag, 29.7., also unserem Gauheimatabend-Termin folgendes Verserl von Ludwig Ganghofer:

Deanei, geh, draah die gschwind

draah di um wie da Wind,

s’Röckei, des muas fliagert wearn,

grad als daat’s dir gar net ghearn.

 

Bua, wann da Handschlag schallt,

und wann da JUhschroa hallt,

und hell vor Freud s’Deanei lacht

des is a Staat und a Pracht!

 

Einen kurzweiligen und hochkarätigen Gauheimatabend konnten die Besucher im voll besetzten Festzelt Atzing erleben. Vorausgegangen war ein Delegierten-Empfang vor dem Vereinsheim, mit kurzen Ansprachen vom Gauvorstand Miche Huber, vom Schirmherrn, Priens Bürgermeister Jürgen Seifert und vom Atzinger Vorstand Anton Hötzelsperger. Danach marschierten alle Ehrengäste hinter der Wildenwarter Festmusik nach Pruttdorf zum Kriegerdenkmal, wo vom Festverein und Gauverband ein Kranz für die verstorbenen Trachtler niedergelegt wurde.

Der anschließende Gauheimatabend, der alljährliche Höhepunkt als Präsentation unseres Gauverbands mit Gaujugendgruppe und Gaugruppe steigerte sich mit seinem abwechslungsreichem Programm und einem neuartig gestalteten „staaden Teil“ im Lauf des Abends.

Der Festverein beeindruckte gleich zu Beginn mit dem Atzinger Marschplattler und Kindern und Jugendlichen, die begeistert und voller Gaufest-Freude ein neues Atzinger-Lied sangen. Bei allen Plattlern und Tänzen war die große Bühne dank der starken Jugendarbeit gut gefüllt.

Konzentriert und stimmungsvoll präsentierte die Gaujugendgruppe den „Chiemgauer Dreher“ und den „Langschottisch“-Plattler und zeugte damit von fleißiger Probearbeit. Die Gaugruppe brillierte mit der „Sternpolka“ und dem unvergleichlichen „Rockfliaga“-Tanz, der höchste Aufmerksamkeit bei allen Beteiligten voraussetzt.

Nach einer kleinen Umbauphase gab es eine aufwändig zusammengestellte Bildpräsentation von Vereinsfotos aller 23 Chiemgauer Vereine mit Rückblicken und besonderen Eindrücken, untermalt von einer dazu abgestimmten 20minütigen Musikeinlage durch die „Bernauer Alphornbläser“, die „Liabebergmusi“, die „Geschwister Rauch“ und die „Rimstinger Sänger“. Dank guter Bühnentechnik und Lichtabsenkung wurde diese Einlage zur Fokussierung auf die gemeinsamen Chiemgauer Werte und Ziele.

Mit weiteren schmissigen Auftritten, einem gemeinsamen Plattler von Gaujugend- und Gaugruppen-Buam und einem anspruchsvoll inszenierten „Holzhacker“ der Gaugruppe neigte sich die Veranstaltung mit dem abschließenden „Festtanz“ der Atzinger Aktiven dem Ende zu. Der obligatorische Ausklang in der gemütlichen Bar dauerte dann für manche auch etwas länger.

weitere Bilder:

Bilder zum Gauheimatabend in Atzing

 

 

 

 


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org