AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Dienstag, 24. Oktober 2017

Ehrungen, Ausblick und Fahrt zur Grünen Woche beim GTEV Atzing

Von: Anton Hötzelsperger

Viele gute Gründe zum Danken und Ehren gab es bei der Jahresversammlung des Atzinger Trachtenvereins „Daxenwinkler“ bei dessen Jahresversammlung im voll besetzten Vereinshaus nach Abschluss des Gautrachtenfestes (wir berichteten).

Ehrungen des Trachtenvereins Atzing: von links: bisheriger Vorstand Anton Hötzelsperger, Konrad Huber senior, Georg Aicher, Klara Schlosser, Konrad Eckl, Peter Aicher, Josef Riepertinger mit stv. Vorstand Albert Niedermayer und mit neuem Vorstand Michael Schlosser.

Ehrung des Chiemgau-Alpenverbandes: von links: Zweiter Gauvorstand Georg Westner, Hans Rauch, Andreas Obermaier, Kläre Hötzelsperger, Florian Rauch, Hubert Summerer und Vorstand Michael Schlosser.

Von links: Neuer Vorstand Michael Schlosser (zum Ehrenmitglied ernannt) und bisheriger Vorstand Anton Hötzelsperger (mit dem Ehrenzeichen in Gold geehrt).

Für 40jährige Mitgliedschaft und aktives Tracht-Tragen erhielten aus der Hand von Zweiten Gauvorstand Georg Westner das Verdienstzeichen des Chiemgau-Alpenverbandes Hans und Florian Rauch, Hubert Summerer, Kläre und Peter Hötzelsperger sowie Andreas Obermaier. Der Trachtenverein selbst ehrte folgende Mitglieder für ihre Vereinstreue: Anton Stein (25 Jahre), Klara Schlosser (50 Jahre), Konrad Eckl (50 Jahre), Peter Aicher, Georg Aicher und Konrad Huber senior (jeweils 65 Jahre) sowie Josef Riepertinger (70 Jahre) mit Urkunden. Für die Geehrten jeweils überraschend waren zwei Ehrungen: Vorstand Anton Hötzelsperger würdigte die ausgezeichnete Festleiter-Leitung seines Stellvertreters Michael Schlosser mit dessen Ernennung zum Ehrenmitglied. Und dieser wiederum überreichte Anton Hötzelsperger nach seinem zweiten Gaufest als Vorstand das Goldene Ehrenzeichen des Vereins, das bislang nur Michael Schlosser senior und Albert Rauch für deren außergewöhnlichen Leistungen beim Bau des vor zehn Jahren eingeweihten Vereinshauses verliehen worden ist.

 

Ausblick mit Dankgang und Auftrittsreise nach Berlin

 

Beim Ausblick des bisherigen Vorstands Anton Hötzelsperger und seines Nachfolgers Michael Schlosser wurden folgende Termine bekanntgegeben. Am Freitag, 27. Oktober beteiligt sich der Trachtenverein Atzing als heuriger Gaufestausrichter beim Gauball des Chiemgau-Alpenverbandes in Schleching, der Dank-Gang zu einer Andacht in der Einsiedelei Kirchwald in Verbindung mit einer Kaffee-Einkehr am Samerberg ist für Sonntag, 5. November geplant, am Sonntag, 26. November ist mit allen Ortsvereinen von Wildenwart und Atzing die Terminabsprache für 2018, am selbigen Tag ist um 13.30 Uhr das öffentliche und eintrittsfreie Musizieren und Singen des Kreisjugendrings im Atzinger Vereinshaus, bei der Frühjahrsversammlung am „Weißen Sonntag“ (nach Ostern) wird Pater Moses von der Stiftung Regentropfen zu einem Gottesdienst nach St. Salvator und zu einem Vortrag nach Atzing kommen, am 24. März werden die Aktiven der schwäbischen Trachtengruppe Gschwend einen Gegenbesuch abstatten (Gschwend war beim Gaufest in Atzing) und vom Dienstag, 23. Januar bis Donnerstag, 25. Januar fahren die Atzinger Trachtler mit dem Bus zur Grünen Woche nach Berlin. In der dortigen Bayernhalle werden die Aktiven zusammen mit den weiteren „Trachtensommer-Vereinen“ aus Bad Feilnbach und Neubeuern am Mittwoch, 24. Januar auftreten. Für diese Fahrt können sich noch Mitglieder und Interessierte bei Anton Hötzelsperger, Telefon 08051-3604 anmelden. Ein weiteres Vorhaben ist, dass wie schon zum Gaufest- und Jubiläumsjahr 2017 ein Jahres-Wandkalender 2018 mit Motiven vom Festjahr für die Vereinsmitglieder erstellt wird. Geschäftsführer Christian Denk von der Volksbank Raiffeisenbank in Prien und Michael Schwaiger als Vertreter der Geschäftsstelle Prien der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling sagten hierzu gemeinsam zu, die Finanzierung zu unterstützen. Der Kalender wird bei einer Festjahr-Schluss-Feier im Dezember im Vereinshaus vorgestellt werden und erhältlich sein.