AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Dienstag, 27. März 2018

Die Teilnehmer des Passionspiels 2018 „für ein paar Silberlinge“ stellen sich und ihre Rolle vor:

 


Souffleuse links: Anita Moka

Souffleuse (links): Anita Moka:

Die Stimmung, die Texte und die Musikbeiträge haben mich persönlich wieder sehr berührt. Bei jeder Probe und jeder Aufführung – mit dem gelungenen Arrangement von Darstellung, Musik und Liedtexten – entdeckte ich neue Details und Auslegungsweisen.

Die Leidensgeschichte Jesu begleitet uns wegen unserer eigenen menschlichen Schwächen - oft unbewusst - auch heute noch. In den letzten Tagen ihres Freundes, ihres Lehrers und Vorbilds durchlebten die Begleiter Jesu ebenfalls schwierige Situationen, starke Gefühle zwischen Trauer, Hass und Angst. Auch in unserem Alltag müssen wir mit unangenehmen Erlebnissen fertig werden, müssen unsere Ideale und Meinungen verteidigen oder auch manchmal verleugnen, um keinen Nachteil zu haben. Aber nicht durch Sturheit, Rücksichtslosigkeit oder auf Kosten anderer, sondern nur durch Verständnis, Rücksicht, Verzeihen, durch Nachsehen, Reue und Liebe ist das Leben zu meistern und dadurch lebenswert.

Durch die individuelle Auslegung und Entwicklung der Darsteller erlebte ich bereits in der Probenphase die Tiefe und Dramatik dieses außergewöhnlichen Passionsspiels besonders intensiv und nachhaltig.

Die Einfühlsamkeit und künstlerische Gestaltung der Musikanten und Sänger, die mit ausgezeichnet gewählten Stücken und Texten den stimmigen Rahmen für das Schauspiel bildeten, vollendeten für mich die Aussagekraft und Atmosphäre der Veranstaltungen.

 

 


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org