AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Donnerstag, 02. August 2018

Gut besuchtes Gautanzfest in Rottau

Von: Anita Moka

Die „Göllwurz’n Musi“ aus Golling im Salzburger Land lockte die Chiemgauer Tänzer trotz Sommerhitze zahlreich ins auf zwei Drittel zurückgebaute Festzelt nach Rottau, und jedes Musistückl war’s wert.

Die Bühne war teilweise fast zu klein für die Besucher, denn bei den flotten Tanzrunden konnte niemand sitzen bleiben.

Gautanzwart Otto Zaiser hatte ein lockeres Programm zusammengestellt, mit vielen sogenannten Musikantenrunden, die der Musi erlauben, auf die Wünsche und Tanzart der Besucher einzugehen. Während beim Siebenschritt vermutlich nur Paare auf der Bühne blieben, die bis sieben zählen können, gab es zum Beispiel einen richtigen Ansturm bei den Klängen einer Zwiefachen-Runde.

Die Gederer Rottau waren wie bei den vorhergehenden Veranstaltungen herzliche Gastgeber und rege Tänzer, wie immer aber auch stets fleißig arbeitend am Ausschank, bei Kaffee und Kuchen und später an der Bar.

Die Gaujugendgruppe präsentierte sich mit zahlreichen Plattlern und Tänzen in bester Manier, sie zeigten unter anderem den Chiemgauer Dreher, den Aschauer Marsch, das Mühlradl und den Laubentanz. Die stellvertretende Gaujugendleiterin Monika Hiendl war sichtlich stolz auf die disziplinierte Gruppe – der Gaujugendleiter selber war krankheitsbedingt entschuldigt.

Auf der Musi-Empore in der gemütlichen Bar gab es noch einen musikalischen Ausklang mit der Moosbach-Musi, das kommende Mostfest am Freitag, 3. August mit dem"Ebbser Kaiserklang" und der "Tegernseer Tanzlmusi" war als nächster Termin im Festzelt bereits in aller Munde.

 

weitere Bilder:

Bilder vom Gautanzfest

 


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2016 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org