AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Montag, 04. März 2019

Gelungene Vorständeversammlung in Staudach

Von: Anita Moka

Die Vorstände des Chiemgau Alpenverbands kamen letzte Woche zur alljährlichen Vorstandssitzung zusammen und starteten damit voller Schwung und mit frischen Ideen in das neue Trachtlerjahr.

Im Saal des Gasthofs Mühlwinkel in Staudach wurden viele Informationen aus dem Gauauschuss bekanntgeben und mit digitaler Unterstützung aufgezeigt.

Aus der Aufstellung des Kassenberichts 2018 und den Vergleichszahlen der Planungen 2018 konnte der stellvertretende Gauvorstand Georg Westner mit der unterstützenden 2. Gaukassiererin Annemarie Lackerschmid ein interessantes projektreiches Jahr vorstellen. Dank den drei gut besuchten Vorführungen des Passionsspiels konnten zusätzliche Ausgaben, wie zum Beispiel das seit dem Gaufest in Rottau verfügbare Kaffeegschirr , aufgefangen werden. Auch die Gauwallfahrt in Raiten war niedriger angesetzt gewesen und muss zukünftig finanziell neu aufgestellt werden. Die meisten Posten des Haushaltsplans waren allerdings gut geschätzt und wurden auch für das kommende Jahr wieder ähnlich kalkuliert.

Nach den vielen Zahlen gabs zur Auflockerung einen kurzen interessanten, wertungsfreien Vortrag der Gau-Trachtenwartin Lisbeth Tengler über die Stresemannhose mit historischen Bildern. Die Entstehung und spätere Wiederentdeckung dieser strapazierfähigen Hose verdrängt inzwischen in vielen Bereichen die lederne Bundhose aber kann auf keinen Fall die feierlichere Anzugshose ersetzen.

Ein wichtiger und ausgiebig behandelter Tagesordnungspunkt war der neu ausgehandelte Gema-Vertrag für den Bayerischen Trachtenverband (BTV). Gaublasmusikwart Andreas Hilger, der im BTV das Sachgebiet Volksmusik leitet und die Verhandlungen geführt hatte, erläuterte ausführlich die neuen Bedingungen, Pflichten und Rechte für die angeschlossenen Vereine und verglich die einzelnen Kapitel mit den vorherigen Voraussetzungen. Der größte Vorteil dürfte die Aufhebung der zahlenmäßigen Einschränkung von den Gema-freien Veranstaltungen sein. Ab sofort sind alle echten Brauchtumsveranstaltungen und auch Theateraufführungen mit Musik Gema-frei. Diese müssen zwar vorab angemeldet oder bei spontanen Geselligkeiten kurzfristig nachgemeldet werden, aber es müssen keine Spielfolgen-Listen mehr geführt werden, sondern im Einzelfall nur die Gema-pflichtigen Titel genannt werden. Für den Schriftverkehr soll ab sofort nur noch das vorbereitete Blanko-Formular verwendet werden, das auf der Internetseite unseres Verbands im Archiv-Formulare zum Download bereit steht. Der QR-Code auf diesem Schriftstück leitet es dann bei Einreichung sofort an den richtigen Sachbearbeiter weiter, so dass kein zusätzlicher Aufwand betrieben werden muss.

Gauvorstand Miche Huber dankte allen Anwesenden für die Aufmerksamkeit und den Referenten für die gut ausgearbeiteten Themen. Gaukassier Klaus Weisser verteilte an alle Vorstände die diesjährigen Trachtenkalender für die Ausschuss-Mitglieder.

 

 

 


 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2019 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org