AktuellesGauverbandSachgebieteArchivKontakt
Aktuelles
Montag, 11. März 2019

Trachtenverein Prien bestätigt Vereinsspitze

 

Der Trachtenverein Prien wählte Klaus Kollmannsberger erneut zum Vorsitzenden, ebenso die stellvertretenden Vorstände Lorenz Obermüller und Klaus Löhmann, Kassiererin Annemarie Lackerschmid und Schriftführerin Claudia Rabe wurden wiedergewählt.

Gau- Ehrenzeichen: v.l. sitzend:Irmi Furtner, Rudolf Stummer, Margret Hengge, Otto Obermüller, Marlene Mayer, Evi Kollmannsberger. v.l. stehend:1. Vorstand Klaus Kollmannsberger, Hans Hengge, Hans Stephan, Hans Stockinger, Sepp Furtner, Susanne Urschbach, Resi Bartl, 2. Gauvorstand Georg Westner.

30-, 40-, 50- und 60- Jahre Mitgliedschaft:v.l. vorne: Ingrid Geisler, Hans Hengge, Ernst Mayer, Rudolf Stummer, Gerdi Westermeyer, Otto Obermüller, Rosi Kloiber, Rudolf Koschorz. v.l. Mitte: stellvertretender Vorstand Lenz Obermüller, Heinz Geisler, 1. Vorstand Klaus Kollmannsberger, Franz Pfliegl, Karl Rapp, Ludwig Fessler, Aegidius Obermüller, Resi Bartl, Evi Kollmannsberger. v.l. hinten:Margrete Fischer, Lenz Niedermayer, Günther Dausch, Hans Fischer,stellvertretender Vorstand Klaus Löhmann.

Vollbesetzt war das Priener Trachtenheim bei der Jahreshauptversammlung des GTEV Prien, Klaus Kollmannsberger konnte 2. Gauvorstand Georg Westner, 2. Bürgermeister Hans-Jürgen Schuster, einige Gemeinderäte, Ehrenmitglieder, Vertreter der Blaskapelle und des Fördervereins begrüßen. Derzeit zählt der Verein 415 Mitglieder, davon 13 Ehrenmitglieder.

Nach dem Totengedenken folgten die Spartenberichte. Im ausführlichen Jahresbericht aus der Chronik erinnerte Schriftführerin Claudia Rabe an unzählige Termine im vergangenenTrachtenjahr.

Vorplattler Hannes Stephan berichtete von Auftritten bei Festen, Hochzeiten und vielen Proben mit seinen 47 Aktiven. Von den 23 Dirndl und 24 Buam sind im nächsten Jahr 4 Mitglieder in der Gaugruppe des Chiemgau-Alpenverbandes vertreten. Erste Jugendleiterin Barbara Fischer hatte 23 Proben mit den 65 Kindern und Jugendlichen abgehalten. Sie organisierte Auftritte unter anderem beim Kindersommer, beim Maibaumaufstellen mit dem Bayrischen Rundfunk, im Altenheim und zwei Ausflüge. Die Aufregung beim Vereinspreisplatteln und beim 6-Vereine-Preisplatteln sei immer sehr groß. Eine lange Tradition hat das Grillen mit der Kindergruppe auf dem Campingplatz der Familie Hofbauer. Röckefrauenvertreterin Brigitte Sperger bedankte sich bei allen Frauen für die Mithilfe. Sie kündigte einen Ausflug nach Rosenheim am 31. März an.

In seinem Rückblick bedankte sich Vorstand Kollmannsberger bei den unermüdlichen Mitgliedern für die schöne Feier zum 30-jährigen Bestehen des Trachtenheims und die Hilfe beim Marktfest, eine wunderbare Sache sei das Gaufest in Rottau gewesen, bei dem zum wiederholten Male der Meistpreis gewonnen werden konnte, der Verein zeigte dabei seine ganze Stärke und „Jung und Oid“ gehört zusammen. Als nächsten Termin kündigte er den Hoagascht am 26. März an, sowie einen Vereinsausflug am 27./28. April in die Wachau. Am 11. Mai feiert der Patenverein „Chiemgauer München“ seinen 125. Geburtstag, damit Busse bestellt werden können bittet er die Mitglieder sich anzumelden.

Kassiererin Annemarie Lackerschmid musste in diesem Jahr von mehr Ausgaben wie Einnahmen berichten, aber der Kassenstand ist trotzdem noch immer gut. Die Revisoren Stefan Huber und Thomas Wehringer hatten die Kasse geprüft und baten um die Entlastung der Vorstandschaft durch die Versammlung.

Alle drei Jahre stehen Neuwahlen beim Trachtenverein Prien an. Zweiter Gauvorstand Georg Westner fungierte suverän als Wahlleiter, dabei wurde Klaus Kollmannsberger als 1. Vorstand, Lorenz Obermüller und Klaus Löhmann als seine Stellvertreter wiedergewählt. 1. Schriftführerin wurde wieder Claudia Rabe und 1. Kassiererin Annemarie Lackerschmid. Peter Thaurer jun. 2. Schriftführer und Brigitte Sperger 2. Kassiererin, da sie ihr Amt als Röckefrauenvertreterin abgab. Andreas Obermüller bleibt 1. Fähnrich, 2. Fähnrich Franz Kollmannsberger kandidierte nicht mehr, dafür stellte sich der ehemalige 1. Vorplattler Hannes Stephan zur Verfügung. Neuer 1. Vorplattler wurde Seppi Obermüller und neuer 2. Vorplattler Jakob Kollmannsberger, das Aktiven-Team wurde durch Magdalena Löhmann als Dirndlvertreterein ergänzt. Barbara Fischer und Martin Stephan übernehmen weiterhin die Jugendarbeit im Verein. Musikwartin Irmi Furtner, Zeugwart Sepp Messerer jun. und Trachtenheimwartin Resi Bartl wurden von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Ausschuß ist Michaela Obermüller als Trachtenwartin, die den Posten von Traudi Messerer übernimmt. Traudi Messerer vertritt nunmehr die Röckefrauen im Ausschuß. 5 Beisitzer stellten sich zur Wahl, die meisten Wählerstimmen bekamen Benedikt Fischer, Marianne Fischer und Sepp Weidacher.

Verabschiedet aus dem Vereinsausschuß wurde 2. Kassier Peter Thaurer sen., ihm wurde von Vorstand Kollmannsberger gedankt mit einem Geschenk für seinen unermüdlichen Einsatz in 34 Jahren im Ausschuß.

Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung sind die Ehrungen. 2. Gauvorstand Georg Westner überreichte an 12 Mitglieder das Ehrenzeichen des Chiemgau-Alpenverbandes für mehr als 40 Jahre aktive Teilnahme am Vereinsgeschehen und das Tragen der Tracht. Geehrt wurden mit einer Anstecknadel und einer Urkunde: Resi Bartl, Irmi Furtner, Sepp Furtner, Hans Hengge, Margarete Hengge, Evi Kollmannsberger, Marlene Mayer, Otto Obermüller, Hans Stephan, Hans Stockinger, Rudolf Stummer und Susanne Urschbach.

Für 30-Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Margarete Fischer, Marianne Stein war entschuldigt.

40 Jahre im Trachtenverein Prien dabei sind: Michael Anner, Resi Bartl, Günther Dausch, Ludwig Fessler, Hans Fischer, Heinz und Ingrid Geisler, Rosi Kloiber, Evi Kollmannsberger, Rudolf Koschorz, Lorenz Niedermayer, Franz Pfliegl, Karl Rapp und Gerdi Westermeyer. Entschuldigt waren Elisabeth Stockinger und Sebastian Weyerer.

Eine Ehrung für 50 Jahre im GTEV Prien bekamen: Hans Hengge und Aegidius Obermüller, entschuldigt waren Renate Guggenbichler und Sepp Stockinger.

Sogar schon 60 Jahre Mitglied sind: Ernst Mayer und Rudolf Stummer.

Der letzte Punkt bei der Jahreshauptversammlung waren die Wünsche und Anträge.

Dabei bedankte sich Traudi Messerer bei ihrem Handarbeitsteam für das Nähen, Stricken und Flicken. Neuer Schürzenstoff sei eingetroffen und kann erworben werden.

Sepp Furtner bedankte sich für die Mithilfe beim Fest der Pferdezuchtgenossenschaft im letzten Jahr.

Für die Blaskapelle Prien meldete sich Martin Obermüller zu Wort und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und lud zum Fest der Blaskapelle im Juni ein.

Der Vorstand des GTEV-Fördervereins Peter Thaurer sen. sprach die Einladung zur Jahreshauptversammlung am 30. April aus.

Zum Schluß bedankte sich noch stellvertetender Vorstand Lorenz Obermüller beim 1. Vorstand Klaus Kollmannsberger für seinen wahnsinnigen Einsatz für den Trachtenverein Prien.

 



 


 Startseite  Aktuelles |  Gauverband |  Sachgebiete |  Archiv |  KontaktSeitenanfang 

© Copyright 2019 Chiemgau Alpenverband e.V.

boysvids.org