Ehren­hut­na­del für Chiem­gau­er Andre­as Hil­ger

von Anton Hötzelsperger am 5. Oktober 2019

Ehren­hut­na­del für Chiem­gau­er Andre­as Hil­ger

von Anton Hötzelsperger am

Schriftgröße: A A A

Nachtmodus:

Zuletzt geändert: 16.10.2019

Eine ganz beson­de­re und rare Aus­zeich­nung erhielt der Rottau­er Andre­as Hil­ger im Rah­men der heu­ri­gen Oidn Wiesn auf dem Okto­ber­fest.

Für sei­ne Ver­diens­te um das Fest­zelt Tra­di­ti­on wur­de ihm vom Fest­wirt Toni Winklho­fer die Ehren­hut­na­del mit Urkun­de ver­lie­hen. Die­se Aus­zeich­nung gibt es nur ein­mal im Jahr an eine Per­son. Wie Fest­wirt Winklho­fer im Bei­sein sei­ner Frau Chris­ti­ne sowie von Fest­ring-Prä­si­dent Karl-Heinz Knoll und von Lan­des­vor­sit­zen­dem Max Bertl vom Baye­ri­schen Trach­ten­ver­band bei der Über­ga­be erläu­ter­te, hat sich Andre­as Hil­ger viel­fach bei der Aus­wahl von Mit­wir­ken­den ver­dient gemacht und er sag­te: „Was wäre das Fest­zelt Tra­di­ti­on, dem Herz­stück der Oidn Wiesn und was wäre die Oide Wiesn selbst ohne die tat­kräf­ti­gen Men­schen, die unse­re Idee mus­ter­gül­tig umge­setzt haben“. Auch Prä­si­dent Karl-Heinz Knoll vom Fest­ring Mün­chen, dem Ver­an­stal­ter der Oidn Wiesn und Max Bertl dank­ten Hil­ger für des­sen Aus­wahl und Betreu­ung von Trachten‑, Tanz‑, Goaßl­schnal­zer- und Blas­mu­sik­grup­pen, deren Auf­trit­te das baye­ri­sche Brauch­tum authen­tisch, unter­halt­sam und stim­mungs­brin­gend auf den Büh­nen im Frei­en und im Fest­zelt dar­stell­ten. Andre­as Hil­ger, der beim Baye­ri­schen Trach­ten­ver­band Vor­sit­zen­der vom Sach­ge­biet Volks­lied und Volks­mu­sik ist, bedank­te sich indem er nach der Ehrung die Münch­ner Okto­ber­fest-Musi­kan­ten von Wolf­gang Grün­bau­er diri­gier­te.