Preis­rich­ten

Gau­preis­plat­teln 2003 in Über­see

Der Chiem­gau ist bekannt für sei­ne Art des Plat­telns. So wird hier, wie auch in Gebie­ten des Gau­ver­band 1, gro­ßer Wert auf die Ele­ganz des Platt­lers, sei­ne Kör­per­hal­tung und sei­nen lau­ten „Schlag“ gelegt.
Hier­aus ent­stand in den Anfän­gen der Trach­ten­ver­ei­ne um die Jahr­hun­dert­wen­de sehr schnell auch die Idee eines Leis­tung­ver­gleichs. 1891 wur­de in Mies­bach das ers­te Preis­plat­teln abge­hal­ten. Um die Platt­ler leis­tung­mä­ßig ver­glei­chen zu kön­nen, müs­sen die „Preis­rich­ter“ an Hand fest­ge­leg­ter Richt­li­ni­en eine Bewer­tung abge­ben.

Bis 1963 wur­den die Gau­preis­plat­teln mit 4 Preis­rich­tern aus umlie­gen­den Gau­ver­bän­den durch­ge­führt. Gab es anfangs nur gan­ze, maxi­mal 20 Punk­te pro Preis­rich­ter, so wur­den spä­ter Hal­be– und Vier­tel-Punk­te ein­ge­führt. Ab 1963 führ­te man sogar Zehn­tel-Punk­te und eine maxi­ma­le Punkt­zahl von 10 Punk­ten pro Preis­rich­ter ein, um die Leis­tun­gen bes­ser bewer­ten zu kön­nen und wie­der­hol­tes Rit­tern zu ver­mei­den. 

Die Bewer­tung rich­tet sich nach fest­ge­leg­ten Kri­te­ri­en sowie nach dem Gesamt­ein­druck. Im Nor­mal­fall wer­den 4 Preis­rich­ter zur Bewer­tung her­an­ge­zo­gen, beim Gau­preis­plat­teln und ver­eins­über­grei­fen­den Wett­kämp­fen oft auch 6 Preis­rich­ter, wobei die höchs­te und nied­rigs­te Wer­tung gestri­chen wer­den. Die maxi­mal erreich­ba­re Punkt­zahl ist somit 40 Punk­te. 

Beim Ein­zel­plat­teln wird ein­mal um den Kreis getanzt und dann im Kreis (Durch­mes­ser 90cm, frü­her 70cm) geplat­telt. Beim Dirndld­rahn, bei dem das Dirndl nach dem ers­ten Dre­hen vom Buam ein­ge­fan­gen wird und anschlie­ßend noch­mals dreht, wird zwei­mal gewer­tet, also maxi­mal 80 Punk­te. Auch beim Grup­pen­plat­teln wird zwei­mal gewer­tet. Hier tan­zen 4 Paa­re mög­lichst gleich­mä­ßig um 4 qua­dra­tisch ange­ord­ne­te Krei­se. Nach dem ers­ten Plat­teln wird noch­mals getanzt und abschlie­ßend geplat­telt.

Wer­den Teil­neh­mer gleich bewer­tet, muss das soge­nann­te „Rit­tern“ eine Ent­schei­dung her­bei­füh­ren. Dabei müs­sen die Teil­neh­mer noch­mals gegen­ein­an­der antre­ten, bei Platt­lern zur Erhö­hung der Schwie­rig­keit oft mit mit einem ande­ren Platt­ler oder mit Ein­fan­gen des Dirndls.

Richt­li­ni­en

Nach­fol­gen­de Zusam­men­stel­lung der Bewer­tungs­kri­te­ri­en rich­tet sich vor allem an Preis­rich­ter, um Ihnen einen Anhalt für die Bewer­tung bei Preis­plat­teln und Dirndld­rahn an die Hand zu geben. Sie ist für die Beur­tei­lung von Kin­dern und Jugend­li­chen sowie von Akti­ven Dirndln und Buam glei­cher­ma­ßen bin­dend.

Eine Dar­stel­lung und Beschrei­bung all­ge­mein gül­ti­ger Sach­ver­hal­te wird im Menü­punkt „Plat­teln und Tan­zen“ beschrie­ben.

Der vor­lie­gen­de Bewer­tungs­ka­ta­log ent­hält einen all­ge­mei­nen Bewer­tungs­teil, der bei allen Wett­be­wer­ben anzu­wen­den ist, sowie jeweils spe­zi­el­le Bewer­tungs­richt­li­ni­en für das Dirndld­rahn bzw. das Ein­zel- und Grup­pen­plat­teln.

All­ge­mei­nesAbzug in Punk­ten
  
Hal­tung und Gesamt­ein­druck0,1 bis 1
unvoll­kom­me­ne Tracht0,1 bis 0,5
Rock zu kurz (Min­dest­län­ge: eine Hand­brei­te unter dem Knie)0,2 bis 0,5
Haar­schnitt, Fri­sur, Mode­schmuck, künstl. Blu­men (Dirndl und Buam)0,5
Ein- und Aus­dre­hen nicht im Takt der Musik; Dirndl wird zu früh oder zu spät los­ge­las­sen (bei Kin­dern wird hier um Tole­ranz gebe­ten)0,1 bis 0,3
Kreis‑, Absatz- oder Kreuz­tan­zen, Schritt­fol­ge falsch0,2 bis 1
Tan­zen ver­läuft nicht im Takt der Musik0,1 bis 1
Nach dem Aus­dre­hen zwei oder mehr Schrit­te zum Kreisje Schritt 0,1
Musik­trei­ben oder ‑drü­cken0,2 bis 0,5
Beim Ein­marsch / Aus­marsch freie Hand /Hände nicht ein­ge­stütztje 0,2
Abbruch des Auf­trittsbis 10
Abgang von der Büh­ne ent­ge­gen der vor­ge­ge­be­nen Rich­tung0,1
  
Ein­zel­plat­teln 
Auf­stel­lung am fal­schen Kreis0,3
Hosen­bandlbis 0,3
Ein- oder Aus­stoß fehlt, Schlag aus­ge­las­sen1
Unrich­ti­ges Plat­teln1 bis 5
Fehl­schlag („Luft­schlag“)0,5
unglei­cher Schlag0,1 bis 0,5
Plat­teln auf dem Absatz0,2 bis 1
Kreis­plat­teln0,2 bis 1
Platt­ler braucht viel Platz im Kreis0,1 bis 0,3
Loi­fei, Strümp­fe, Hut und Hosen­trä­ger rut­schen oder sind befes­tigt0,1 bis 0,3
Ran­zen, Hut oder Hutschmuck (nicht „Hut­blu­me“) fällt0,5
Beim Ein- oder Aus­stoß steht der Platt­ler nicht mit dem gan­zen Fuß des Stand­bei­nes auf dem Boden0,1 bis 0,2
  
Zusätz­lich beim Grup­pen­plat­teln 
Ein- oder Abgang der Auf­stel­lung nicht gleichbis 0,3
Ein- oder Aus­dre­hen nicht gleich0,1 bis 0,3
Unglei­cher Ein- oder Aus­stoß0,1 bis 0,5
Unglei­cher Schlag der Grup­pe0,1 bis 1
Unglei­cher Ablauf (Tanz, Auf­stel­lung der Dirndl)0,2 bis 1
  
Dirndld­rahn 
Rock­saum zu schmal (mind. 6 cm)0,3
Unter­rock steht vor0,1 bis 0,3
Dre­hen auf dem Absatz0,2 bis 1
Berüh­rung des Krei­sesje 0,5
Unglei­cher Abstand zum Kreis beim Dre­hen0,1 bis 0,5
Unglei­ches Tem­po beim Dre­hen, bzw. „Nach­las­sen“0,1 bis 0,5
Der Rock wackelt oder die Schür­ze flat­tert0,1 bis 0,5
Dirndl stürztje 1
Dirndl bleibt ste­henje 0,5
Abwei­chung von 2 Kreis­um­run­dun­gen, pro 1/8 Kreis0,1
Ein­fan­gen nach einer hal­ben Run­de nach dem Aus­stoß nicht been­det0,1
Abwei­chung vom Aus­gangs­punkt für das zwei­te Dre­hen (Aus­gangs­punkt = Auf­stel­lungs­punkt), pro 1/8 Kreis0,1
Feh­ler beim Ein­fan­gen0,1 bis 0,5
Dre­hen zu früh oder zu spät been­det0,1 bis 0,3
Blu­men­schmuck fällt0,1 bis 0,3
Der Bua schaut das Dirndl wäh­rend des Dre­hens nicht anbis 0,3
Der Bua steigt nicht mit einem Schritt vor­wärts aus dem Kreis oder berührt die­sen0,1 bis 0,3

Grund­re­geln für das Wal­zer­tan­zen

Die wich­tigs­ten Grund­re­geln für das Wal­zer­tan­zen beim Preis­plat­teln und Dirndld­rahn

  1. Rich­ti­ges Auf­stel­len vor dem Kreis, (kreis­mit­tig) par­al­lel zum Dirndl ste­hen, nicht rechts oder links ver­setzt.
  2. Sau­be­res Ein­dre­hen nach der Musik: der ers­te Schritt zum Tan­zen, muss sowohl vom Dirndl, als auch vom Buam gera­de in Tanz­rich­tung gesetzt wer­den.
  3. Wäh­rend des Tan­zes par­al­lel zum Dirndl ste­hen und eine gera­de Kör­per­hal­tung ein­neh­men.
    Auch auf eine gera­de Hand- und Kopf­hal­tung ach­ten:
    - lin­ke Hand auf Augen­hö­he
    - rech­te Hand nicht unter das Schul­ter­tuch
  4. Wäh­rend des gesam­ten Tan­zes, bei Auf­stel­lung und Ein- und Aus­dre­hen nicht auf den Boden schau­en.
  5. Auf die rich­ti­ge, gleich­mä­ßi­ge und im Takt fol­gen­de Schritt­rei­he ist zu ach­ten.
  6. Nicht aus der Musik, und nicht über Kreuz tan­zen. Auf Absatz- und Kreistan­zen ist eben­falls zu ach­ten.
  7. Wäh­rend des Tan­zens einen gleich­mä­ßi­gen Abstand zum Kreis hal­ten.
  8. Auf Dau­men- und Fin­ger­sprei­zen ach­ten.
  9. Bei der Fuß­stel­lung ist dar­auf zu ach­ten, dass bei­de Fer­sen im glei­chen Abstand über den Boden geführt wer­den, bei den Dirndln sowie bei den Buam.
  10. Nach dem Tan­zen ein ele­gan­tes Aus­dre­hen, dabei nicht auf den Fer­sen ste­hen. Der Bua tritt mit einem Schritt zum Kreis, dabei das Dirndl nicht zu früh oder zu spät los­las­sen.

Akti­ve Preis­rich­ter

NameVer­einTele­fon / Mobil
Aib­lin­ger KlausGTEV Hohen­aschau08052 958942
0173 8631721 
Bau­er Chris­toph jun.GTEV Sach­rang08057 279
0151 50434828 
Bau­er Mar­tinGTEV Fras­dorf08032 70717
0176 44646936 
Bau­er SeppGTEV Greim­har­ting
0172 1321060 
Brand­stet­ter VizGTEV Unter­wös­sen08642 598454
Fär­bin­ger Her­mannGTEV Rottau08641 3903
Fischer GeorgGTEV Prien08051 4502
0171 3729187 
Freund Chris­ti­anGTEV Atz­ing08051 64553
0171 7155430 
Hacher SeppGTEV Mar­quart­stein-Pie­sen­hau­sen08641 63291 od. 7378
Ham­ber­ger Sepp jun.GTEV Sach­rang08053 795754
Hell AndiGTEV Schleching08649 433
Hell Andre­asGTEV Stau­dach08641 697202
Hell Andre­as jun.GTEV Schleching08649 8199525
Hiendl Tho­masGTEV Feld­wies08642 596847
0175 9971097 
Huber Lam­bertGTEV Wil­den­wart08051 62312
Kauf­mann Chris­tophGTEV Hit­ten­kir­chen08051 4683
Lech­ner Chris­ti­anGTEV Höhen­moos08032 1560
0175 5937811 
Löw GeorgGTEV Ame­rang08075 1635
Mühl­ber­ger LorenzGTEV Reit im Winkl08640 798102
0172 9047119 
Ober­mül­ler LorenzGTEV Prien08051 63988
Pfaf­fin­ger Micha­elGTEV Hit­ten­kir­chen08051 9649262
0170 1682675 
Pfis­te­rer HansGTEV Über­see08642 596815
Rei­ter PeterGTEV Nie­der­aschau08052 909828 od. 2133
Rei­ter Sepp jun.GTEV Nie­der­aschau08052 5959
Rum­mels­ber­ger Andre­asGTEV Ber­nau08051 966277
Schnai­ter FranzGTEV Hit­ten­kir­chen08051 8227
Seitz AntonGTEV Mar­quart­stein-Pie­sen­hau­sen
0160 1578594 
Spie­gel­ber­ger SeppGTEV Wil­den­wart08052 2627
Stei­ner Engel­bertGTEV Über­see08642 1764
Stoib Tho­masGTEV Wil­den­wart
0176 81124476 
Stroh­may­er Andre­asGTEV Reit im Winkl08640 1463
0160 99312516 
Sum­me­rer FranzGTEV Greim­har­ting08054 9082333
0171 6249627 
Thau­rer PeterGTEV Prien08051 4577
Zei­nin­ger Chris­ti­anGTEV Unter­wös­sen08641 6996255
0174 4597700

Chiem­gaue­risch Plattln und Dirndld­rahn

Mit die­ser Doku­men­ta­ti­on möch­te der Chiem­gau-Alpen­ver­band die bis­her nur münd­lich über­lie­fer­ten Abläu­fe beim Preis­plattln und Dirndld­rahn auch für nach­fol­gen­de Genera­tio­nen fest­hal­ten. Dar­über hin­aus soll die­se DVD als Hilfs­mit­tel für die Pro­ben­ar­beit in den Ver­ei­nen die­nen.

Der Chiem­gau-Alpen­ver­band e.V. dankt allen, die zur Ver­wirk­li­chung die­ses Pro­jek­tes bei­getra­gen haben. 

Idee und Umset­zung: Sepp Spie­gel­ber­ger, Peter Rei­ter, Lam­bert Huber, Engel­bert Stei­ner, Sepp Hacher, Andi Scheck 
Zeich­nun­gen: Sepp Hacher, Andi Scheck
Kame­ra: Sieg­fried Wein­gart­ner, Bar­ba­ra und Josef Blattl 
Schnitt: Sieg­fried Wein­gart­ner 
Musik: Anne­gret Daxen­ber­ger, Kath­rin Daxen­ber­ger, Chris­toph Bau­er, Micha­el May­er 
Spre­cher: Sebald Bach­mann 

Ein beson­de­rer Dank gilt allen Mit­wir­ken­den Dirndln und Buam, Andi Hell sen., der Gemein­de Rims­ting für die zur Ver­fü­gung­stel­lung des Gemein­de­saa­les Greim­har­ting sowie dem Trach­ten­ver­ein „Ratz­in­ger­höh“ Greim­har­ting.