Jah­res­haupt­ver­samm­lung 2019 in Reit im Winkl

von GTEV Dö Koasawinkla am 13. November 2019

Jah­res­haupt­ver­samm­lung 2019 in Reit im Winkl

von GTEV Dö Koasawinkla am

Schriftgröße: A A A

Nachtmodus:

Zuletzt geändert: 13.11.2019

Neu­wah­len — neu­er Vor­stand bei den Koasa­wink­lern

Reit im Winkl – Graz Mühl­ber­ger ist neu­er Vor­stand des Trach­ten­ver­eins „Dö Koasa­wink­la“. Bei der Jah­res­haupt­ver­samm­lung im Gast­hof Unter­wirt wur­de der bis­he­ri­ge stell­ver­tre­ten­de Vor­stand ein­stim­mig zum Nach­fol­ger für den im ver­gan­ge­nen Som­mer plötz­lich und uner­war­tet ver­stor­be­nen Hans Bau­ho­fer gewählt. Bei allen Rede­bei­trä­gen wur­de ein über­aus akti­ves Ver­eins­le­ben und ein gro­ßer Zusam­men­halt her­vor­ge­ho­ben und mit gro­ßer Zuver­sicht auf die bevor­ste­hen­de Aus­rich­tung des Gau­fes­tes 2021 hin­ge­wie­sen.

Dass es auch im abge­lau­fe­nen Ver­eins­jahr für den 458 Mit­glie­der star­ken Ver­ein wie­der viel zu tun gab, geht aus dem Bericht der stell­ver­tre­ten­den Schrift­füh­re­rin Irmi Dirn­ho­fer her­vor. Es begann mit dem Kathrein­tanz in der See­gat­terl Alm, der auch heu­er wie­der mit der Musik der Ruh­pol­din­ger Tanzl-6er abge­hal­ten wird, und zwar am Sams­tag, 23. Novem­ber. Neben dem Gau­fest in Ber­nau wur­den auch die Trach­ten­fes­te in Ober­wös­sen und Mün­chen besucht.

So rich­tig deut­lich wur­de der gro­ße Zusam­men­halt im Ver­ein wie­der beim Brauch­tums­abend und beim Preis­plattln am Tag dar­auf im Kur­park. Dass die Akti­ve Grup­pe und der Nach­wuchs im Ver­ein her­vor­ra­gend auf­ge­stellt sind, zeig­ten die beacht­li­chen Erfol­ge beim Gau­dirndld­rahn und ‑preis­plattln sowie beim Achen­tal-Jugend­preis­plattln, Dabei konn­ten sich auf­grund ihrer dort gezeig­ten Leis­tun­gen Anna Hau­ser, Katha­ri­na Spei­cher und Andre­as Spei­cher für die Gau­grup­pe und Marie Heis­tra­cher, Evi Stroh­may­er, Lukas Mühl­ber­ger und Vin­cent Nay­der für die Gau­ju­gend­grup­pe qua­li­fi­zie­ren.

Kas­sier Domi­nik Lan­den­ham­mer infor­mier­te in sei­nem Kas­sen­be­richt über die Ver­eins­fi­nan­zen und erhielt vom Revi­sor Hans Stroh­may­er ein gro­ßes Lob für sei­ne sau­be­re Kas­sen­füh­rung. Die vor­han­de­nen 225 Bele­ge zeug­ten von einem enor­men Arbeits­auf­wand.

Mit 25 Pro­ben hät­ten sich die 48 Mit­glie­der der Kin­der- und Jugend­grup­pe gewis­sen­haft auf ihre Ein­sät­ze vor­be­rei­tet, berich­te­te Jugend­lei­ter Andre­as Stroh­may­er. Ein Höhe­punkt sei der Auf­tritt bei der Sie­ger­eh­rung bei der Deut­schen Lang­lauf­meis­ter­schaft gewe­sen. Viel Freu­de hät­ten den Kin­dern auch das Oster­ei­er­su­chen, die Schlit­ten­fahrt von der Nat­ters­bergalm und die Besu­che bei den Gene­ral­pro­ben des Thea­ter­ver­eins berei­tet.

Von einem aus­ge­zeich­ne­ten Zusam­men­halt unter den 13 Dirndln und elf Buam in der Akti­ven Grup­pe sprach Vor­platt­ler Andre­as Spei­cher. „Grim­mi­ge Ein­drü­cke haben wir vom Besuch der Grü­nen Woche in Ber­lin mit Auf­trit­ten in der dor­ti­gen Bay­ern­hal­le mit nach Hau­se genom­men“, sag­te er. Dies gel­te auch vom gesel­li­gen Akti­ven­aus­flug nach Würz­burg, wo es herz­li­chen Bei­fall für eini­ge Platt­le­r­ein­la­gen bei einem Wein­fest gege­ben habe.

Der stell­ver­tre­ten­de Vor­stand Graz Mühl­ber­ger sprach den Jugend­lei­tern und Vor­platt­lern einen gro­ßen Dank für ihre zeit­auf­wän­di­ge Arbeit aus. Die­ser galt aber auch allen, die mit dazu bei­tra­gen wür­den, dass im Ver­ein ein „gewal­ti­ger Zusam­men­halt“ bestehe. Dies sei beson­ders wich­tig nach dem Tod von Vor­stand Hans Bau­ho­fer. „Der plötz­li­che und uner­war­te­te Tod unse­res Vor­stands hat uns alle fas­sungs­los gemacht“, rief er aus. Er sei der Motor des Ver­eins gewe­sen und habe ein außer­or­dent­li­ches Orga­ni­sa­ti­ons­ta­lent beses­sen. Ein beson­de­rer Zusam­men­halt sei jetzt auch im Hin­blick auf die Aus­rich­tung des Gau­fes­tes des Chiem­gau-Alpen­ver­bands im Jahr 2021 not­wen­dig.

Des­sen Fest­lei­ter Roland Klein konn­te bereits einen gro­ben Über­blick über den vor­aus­sicht­li­chen Ver­lauf der Fest­wo­che geben. Es beginnt mit dem Bier­an­stich am Don­ners­tag, 22. Juli. Wei­ter geht es mit dem Gau­dirndld­rahn am Frei­tag, dem Gau­hei­mat­abend am Sams­tag, dem Gau­fest am Sonn­tag, dem Chiem­gau­er Tanz­fest am dar­auf­fol­gen­den Mitt­woch, einem Volks­mu­sik­abend am Don­ners­tag, einem Wein­fest am Frei­tag, dem Fest­abend zum 100-jäh­ri­gen Ver­eins­ju­bi­lä­um am Sams­tag und dem abschlie­ßen­den Gau­preis­plattln am Sonn­tag, 1. August.

Bür­ger­meis­ter Josef Hei­gen­hau­ser zeig­te sich zuver­sicht­lich, dass der Trach­ten­ver­ein das Gau­fest zur Zufrie­den­heit aller abwi­ckeln wer­de und ver­sprach jetzt schon die best­mög­li­che Unter­stüt­zung durch die Gemein­de. „Bei einem Ver­ein mit einer solch star­ken Struk­tur kön­nen wir da alle zuver­sicht­lich sein“, sag­te er. Der Grund­stock hier­für wer­de durch eine vor­bild­li­che Jugend­ar­beit geleis­tet. Die Neu­wah­len von Vor­stand­schaft und Aus­schuss brach­ten fol­gen­des Ergeb­nis: 1. Vor­stand Graz Mühl­ber­ger, Stell­ver­tre­ter Micha­el Neu­mai­er und Roland Klein, Schrift­füh­re­rin Mari­na Ober­tan­ner, 2. Schrift­füh­re­rin Irmi Dirn­ho­fer, Kas­sier Domi­nik Lan­den­ham­mer, 2. Kas­sie­rin Vere­na Mühl­ber­ger, 3. Kas­sie­rin Bär­bel Rie­der, Vor­platt­ler Andre­as Spei­cher, 2. Vor­platt­ler Lukas Wol­fenstät­ter, Vor­tän­ze­rin Katha­ri­na Spei­cher, Jugend­lei­ter Andre­as Stroh­may­er, 2. Jugend­lei­ter Graz Mühl­ber­ger und Simon Hei­gen­hau­ser, Jugend­lei­te­rin Micha Nay­der, Stell­ver­tre­te­rin­nen Fran­zis­ka Hau­ser und Anna­bell Spei­cher, Fähn­rich Franz Nay­der, 2. Fähn­rich Micha­el Wil­lers, Tanz- und Musik­wart Gün­ter Dirn­ho­fer, Wei­ber­leut­ver­tre­te­rin Maria Hau­ser, Stell­ver­tre­te­rin Geli Not­heg­ger, Man­ner­leut­ver­tre­ter Hans Noichl, Öffent­lich­keits­ar­beit Bar­ba­ra Wlach, Trach­ten­war­tin Maria Hau­ser, Inven­ta­ris­tin Fran­zis­ka Hau­ser, Bei­sit­zer Micha­el Rie­der, Graz Spei­cher und Katha­ri­na Hei­gen­hau­ser, Revi­sor Hans Stroh­may­er.