Herz­li­chen Glück­wunsch, lie­be Hilde!

von Anita Moka am 6. Mai 2022

Herz­li­chen Glück­wunsch, lie­be Hilde!

von Anita Moka am

Schriftgröße: A A A

Nachtmodus:

Zuletzt geändert: 06.05.2022

Einen run­den Geburts­tag konn­te Hil­de Duf­ter aus Unter­wös­sen feiern.

Miche Huber und Gau­schrift­füh­rer Jür­gen Wieg­mann besuch­ten sie zuhau­se in Unter­wös­sen, und gra­tu­lier­ten herz­lich im Namen der Chiem­gau­er Tracht­ler ihrem Gau-Ehrenmitglied.

Hil­de Duf­ter hat 15 Jah­re als sou­ve­rä­ne Gau­trach­ten­war­tin den Sach­be­reich geprägt. Im Gau­aus­schuss war Hil­de für ihre Zuver­läs­sig­keit, ihren Über­blick und ihre Erfah­rung beliebt und immer für alle Fra­gen zur Sache offen, Gesel­lig­keit und a boari­sche Musi sind ihr Leben.

 Ihr Sach­ver­stand in der Trach­ten­pfle­ge und Trach­ten­for­schung und ihr Fach­wis­sen und Kom­pe­tenz in den regio­na­len Beson­der­hei­ten  war und ist bei Aus­stel­lun­gen, bei der Trach­ten­be­wer­tung und  auch bei der Her­stel­lung von Trach­teng­wand in ganz Bay­ern immer noch gefragt. Sie hat die­sem Bereich den Stem­pel der Beson­der­hei­ten der klei­nen Din­ge auf­ge­drückt, bot Näh­kur­se und Vor­trä­ge an und wirk­te auch bei der Zusam­men­stel­lung der Chro­nik des Chiem­gau Alpen­ver­bands maß­geb­lich mit.

Für ihren beson­de­ren Ein­satz um das Baye­ri­sche Brauch­tum wur­de Hil­de Duf­ter 2018 mit der Leh­rer-Vogl-Medail­le in Sil­ber ausgezeichnet.

Ois Lia­be und Gua­de, lie­be Hil­de. Bleib vor allem gsund und mia gfrein uns auf hof­fent­lich noch vie­le Gele­gen­hei­ten zum Rat­schen und Fachsimpeln.