Chiem­gau­er Jugend erlern­te in Über­see Volks- und Standarttänze

von Theresa Fritzenwenger am 18. November 2022

Übersee/Chiemgau (hö) – Drei­mal kamen zwi­schen 50 und 90 Kin­der, Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne aus den Rei­hen des Chiem­gau-Alpen­ver­ban­des im Über­seer Trach­ten­heim zu einem Tanz­kurs zusam­men. Chiemgaus Tanz­wart Otto Zai­ser aus Schleching übte dabei meh­re­re Tän­ze ein und freu­te sich über das rege Inter­es­se und Mit­ma­chen sowie über die sicht­ba­ren Fort­schrit­te. Zu den erlern­ten Volks­tän­zen gehör­ten unter ande­rem die Krebs­pol­ka und der Sau­trei­ber, auch Stan­dart­tän­ze wie Pol­ka, Dre­her, Boari­scher oder Wal­zer wur­den ein­ge­übt. Auf­ge­lo­ckert wur­de der Kurs­abend mit gemein­sa­men Schuh­platt­lern. Den Abschluss des Kur­ses wird ein Volks­tanz­abend im Fasching bilden.

Fotos: The­re­sa Fritzenwenger/Pressewart Chiem­gau-Alpen­ver­band  —  Eine gro­ße Schar von jun­gen Dirndl und Buam fand sich im Über­seer Trach­ten­heim zum Erler­nen von Chiem­gau­er Tän­zen ein