Ganz aus­foin lass ma’s ned – im Geden­ken an eine abge­sag­te Wall­fahrt

von Anita Moka am 23. Mai 2020

Ganz aus­foin lass ma’s ned – im Geden­ken an eine abge­sag­te Wall­fahrt

von Anita Moka am

Schriftgröße: A A A

Nachtmodus:

Zuletzt geändert: 23.05.2020

Auch die all­jähr­li­che Bitt- und Dank­wall­fahrt des Chiem­gau Alpen­ver­bands muss­te wegen der der­zei­ti­gen Epi­de­mie ent­fal­len und ver­nich­te­te damit die­ses Jahr auch die tra­di­tio­nel­len Vater­tags­ri­tua­le der Tracht­ler­ge­mein­de.

Eine klei­ne Grup­pe der Raitner Kir­chen­ge­mein­schaft orga­ni­sier­te trotz­dem in kleins­ten Rah­men einen auf 50 Per­so­nen begrenz­ten Got­tes­dienst mit Pfar­rer Stras­ser und bete­te stell­ver­tre­tend für den gan­zen Chiem­gau Alpen­ver­band. Auch Gau­vor­stand Miche Huber nahm dar­an teil.

Wie eini­ge erhal­te­ne Bil­der zei­gen,  besuch­ten über den gan­zen Tag ver­teilt auch vie­le Tracht­ler aus dem Gau­ver­band die Raitner Kir­che, um in Geden­ken an die aus­ge­fal­le­ne Wall­fahrt wenigs­tens die jähr­lich gewohn­te Umge­bung für ein stil­les Gebet zu nut­zen.