Gau­fest 2022 fin­det in Schleching statt

von GTEV Amerang am 27. Juni 2020

Gau­fest 2022 fin­det in Schleching statt

von GTEV Amerang am

Schriftgröße: A A A

Nachtmodus:

Zuletzt geändert: 27.06.2020

Jetzt ist es amt­lich, das Gau­fest 2022 fin­det bei den Gams­ge­birglern Schleching statt.

In einer aus­ser­or­dent­li­chen Gau­ver­samm­lung in Greim­har­ting mit nur je einem Ver­tre­ter der Ver­ei­ne und der Gau­vor­stand­schaft konn­te nach dem Rück­zug von Greim­har­ting das heu­er aus­ge­fal­le­ne Gau­fest an die Schlechin­ger für 2022 ver­ge­ben wer­den.

Nach der Begrüs­sung durch Greim­har­tings Vor­stand Franz Fischer und dem neu­en Bür­ger­meis­ter der Gemein­de Rims­ting, Andi Fenzl hielt Gau­vor­stand Miche Huber einen Rück­blick über die letz­ten durch die Coro­na-Kri­se gepräg­ten Mona­te. Da es unwei­ger­lich im April zur Absa­ge aller gro­ßen Ver­an­stal­tun­gen kam, berat­schlag­ten sich die Gau­vor­stän­de mit den betrof­fe­nen Ver­ei­nen über das wei­te­re Vor­ge­hen.

Sowohl Reit im Winkl als auch Greim­har­ting waren bereit, für die Schlechin­ger Tracht­ler Platz zu machen, damit die­se ihr bis dahin schon fer­tig vor­be­rei­tes Fest auch durch­füh­ren kön­nen. Man einig­te sich, da für Reit im Winkl 2021 das Gau­fest schon ver­ge­ben ist nun auch da durch­ge­führt wer­den soll­te, daß Schleching sich für 2022 bewirbt.

Lei­der kam es in den Pres­se­be­rich­ten so rüber, als ob Schleching schon fix wäre, was bei den Greim­har­tin­ger Tracht­lern  für Unmut sorg­te. Auch Franz Fischer von den Greim­har­tin­ger Tracht­lern äus­ser­te sich zu den Umstän­den der Ver­ga­be und gab bekannt, daß sich Greim­har­ting der­zeit nicht um ein Gau­fest bewer­ben will.

Des­halb blei­ben die vor­ge­se­he­nen Aus­rich­ter ab 2023 mit Über­see, dann fol­gen Hohen­aschau, Feld­wies und Mar­quart­stein im Jahr 2026.

Andi Hell aus Schleching bedank­te sich vor allem bei Greim­har­ting und Reit im Winkl für die Soli­da­ri­tät und natür­lich dann bei den Vor­stän­den für die Zusa­ge zum Gau­fest.

Anschlies­send wur­den noch die Gau-Herbst­ver­samm­lung 2020 nach Feld­wies und die Gau-Herbst­ver­samm­lung mit Neu­wah­len 2021 nach Ame­rang ver­ge­ben.

In der Aus­spra­che bewarb Miche Pfaf­fin­ger aus Hit­ten­kir­chen die Fei­ern zum 100-jäh­ri­gen Jubi­lä­um an Pfings­ten 2021. Gras­sau möch­te sei­ne Fei­er nicht auf nächs­tes Jahr ver­schie­ben, son­dern spä­ter als 2021 und Mar­quart­stein wird es nächs­tes Jahr in einem klei­ne­ren Rah­men nach­ho­len. Über­see wird erst mit dem Gau­fest 2023 fei­ern.

Lis­beth Teng­ler liess aus­rich­ten, daß sie aktu­el­le Fotos von den Ver­ei­nen mit der Ver­eins­tracht bis zur Herbst­ver­samm­lung benö­tigt.

Auch wur­de die Vor­ge­hens­wei­se zu den Pro­ben mit den Kin­dern und Jugend­li­chen bespro­chen, ver­schie­de­ne Ver­ei­ne begin­nen lang­sam damit, man muß sich aber mit den Gemein­den abspre­chen – eini­ge Vor­ga­ben sind über den Baye­ri­schen Trach­ten­ver­band nach­les­bar.

Die aktu­el­le Gau­ju­gend- und Gau­grup­pe blei­ben bis nächs­tes Jahr in der glei­chen Beset­zung.

Miche Huber mach­te noch auf den Ter­min 5./6. Febru­ar nächs­tes Jahr auf­merk­sam, da wer­den sich die Ver­eins­vor­stän­de und der Gau-Aus­schuß in Holz­hau­sen zu einer Klau­sur tref­fen.