Nach­richt aus dem Jugend­be­reich

von Anita Moka am 24. Mai 2021

Nach­richt aus dem Jugend­be­reich

von Anita Moka am

Schriftgröße: A A A

Nachtmodus:

Zuletzt geändert: 24.05.2021

Lia­be Jugend­lei­te­rin­nen und Jugend­lei­ter,

wie in der letz­ten Email bereits ange­kün­digt, gibt es nun wie­der klei­ne Locke­run­gen und Ver­ein­fa­chun­gen bei der Pro­ben­ge­stal­tung.
Ich darf euch eine Nach­richt der Bay­ri­schen Trach­ten­ju­gend zukom­men las­sen, in der die­se Locke­run­gen auf­ge­führt sind.

Im Land­kreis Rosen­heim und Traun­stein gibt es lei­der kei­ne zusätz­li­chen Erleich­te­run­gen durch die Kreis­ver­wal­tungs­be­hör­de.
Sobald sich dahin­ge­hend etwas ändert, wer­de ich es euch mit­tei­len.

Für „de Chiem­gau­er Mün­chen“ gilt etwas ande­res:

Das RKI mel­det am heu­ti­gen Pfingst­mon­tag für Mün­chen erst­mals wie­der einen Inzi­denz­wert von unter 50. Wür­de die­ser Trend auch in den kom­men­den vier Tagen in Fol­ge (also bis ein­schließ­lich Frei­tag) anhal­ten, wür­de nach der der­zeit gül­ti­gen Baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung ab Sonn­tag, 30. Mai die Inzi­denz­ein­stu­fung „unter 50“ gel­ten. Für die Kon­takt­be­schrän­kun­gen wür­de vor­erst wei­ter­hin die Ein­stu­fung „35 bis 100“ gel­ten.

Aktu­ell gilt: Bei einer Inzi­denz­ein­stu­fung „zwi­schen 50 und 100“ ist Indi­vi­du­al­sport mit maxi­mal 5 Per­so­nen aus 2 Haus­hal­ten und Sport in Grup­pen von bis zu zwan­zig Kin­dern bis 14 Jah­ren im Frei­en mög­lich.
Zusätz­lich gilt in Mün­chen im Rah­men der Rege­lun­gen für „wei­te­re Öff­nungs­schrit­te“: Kon­takt­frei­er Sport im Innen­be­reich sowie Kon­takt­sport unter frei­em Him­mel sind unter der Vor­aus­set­zung zuge­las­sen, dass alle Teil­neh­merinnen über einen aktu­el­len nega­ti­ven Test­nach­weis (höchs­tens 24 Stun­den alt) ver­fü­gen. Seit 21. Mai ist unter frei­em Him­mel Kon­takt­sport in Grup­pen von bis zu 25 Per­so­nen mög­lich — eben­falls unter der Vor­aus­set­zung, dass alle Teil­neh­merinnen über einen aktu­el­len nega­ti­ven Test­nach­weis (höchs­tens 24 Stun­den alt) ver­fü­gen. Auch wenn sich in Mün­chen was ändert wer­de ich es euch mit­tei­len (hof­fent­lich ab Frei­tag…)

Bei der aktu­el­len Zah­len­ent­wick­lung wird es sicher bald noch­mal ein­fa­cher zu Pro­ben.

Lia­be Griaß,

Chris­toph Bau­er
Gau­ju­gend­lei­ter