Gau-Aus­schuss-Sit­zung in Hit­ten­kir­chen

von Anita Moka am 10. Juni 2021

Gau-Aus­schuss-Sit­zung in Hit­ten­kir­chen

von Anita Moka am

Schriftgröße: A A A

Nachtmodus:

Zuletzt geändert: 10.06.2021

Die Mög­lich­keit bei den der­zei­tig güns­ti­gen Inzi­den­zen zu einer rea­len Gau-Aus­schuss-Sit­zung nahm auch der Chiem­gau Alpen­ver­band vol­ler Freu­de wahr. Seit dem Anfang der Pan­de­mie hat­te man sich nur in Online-Tref­fen oder kleins­ten Sach­ge­biets-Gesprä­chen aus­tau­schen kön­nen, wich­ti­ge Ent­schei­dun­gen muss­ten aber auch in die­ser ruhi­gen Zeit getrof­fen wer­den, Gedan­ken, Ideen und Aktio­nen schwirr­ten teil­wei­se ohne Beschlüs­se im vir­tu­el­len Raum. Vie­le Absa­gen, Pro­ble­me und Alter­na­ti­ven  muss­ten vom Gau­vor­stand mit sei­nen Stell­ver­tre­tern auf­ge­fan­gen wer­den, Ver­ei­ne und Amts­trä­ger moti­viert wer­den.

In Hit­ten­kir­chen traf man sich des­halb die­se Woche wie erlaubt, um end­lich die lan­ge ent­beh­rungs­rei­che Zeit des Tracht­ler­le­bens auf­zu­ar­bei­ten und Pla­nun­gen auf den Weg zu schi­cken.  Stell­ver­tre­ten­der Gau­vor­stand Franz Fischer aus Greim­har­ting hat­te sich mit dem Land­rats­amt und der zustän­di­gen Poli­zei­dienst­stel­le mit einem gut aus­ge­ar­bei­te­ten Hygie­nekon­zept vor­ge­stellt und die Sit­zung ange­mel­det.

Man war sich schnell einig, dass der Chiem­gau Alpen­ver­band eini­ge Ver­an­stal­tun­gen in die­sem Jahr anbie­ten wird, aber mit größ­ter Vor­sicht weder über­for­dern noch etwas erzwin­gen soll­te. Alle freu­en sich aufs Zsamm­kem­ma, aufs Tra­gen der Tracht, auf Plattln, Tan­zen und Musi.

Es gab rege Dis­kus­sio­nen und Emp­feh­lun­gen, in kür­zes­ter Zeit fühl­ten sich die Amts­trä­ger wie­der als gro­ße Gau­fa­mi­lie mit gemein­sa­men Zie­len.

Ein wich­ti­ges The­ma waren zum Bei­spiel die geplan­ten Ehrun­gen von ver­dien­ten Tracht­lern, die nach­zu­ho­len sind. Die­se Aner­ken­nung von Gau­sei­te sol­len auf alle Fäl­le bei Gau­ver­an­stal­tun­gen, evt. in klei­ne­rem Rah­men ver­ge­ben wer­den.

Die nächs­te gemein­sa­me Ver­an­stal­tung wird vor­aus­sicht­lich Mit­te Juli ein Tref­fen mit den Ver­eins­vor­stän­den sein, denn nur mit­ein­an­der, und wenn mög­lich auch wie­der bei einem rea­len Tref­fen,  kann man über die ange­dach­ten Ter­mi­ne im Som­mer und Herbst ent­schei­den.