Kirch­weih und Jahr­tag d’Gams­ge­birg­ler

von GTEV d'Gamsgebirgler Schleching am 21. Oktober 2021

Kirch­weih und Jahr­tag d’Gams­ge­birg­ler

von GTEV d'Gamsgebirgler Schleching am

Schriftgröße: A A A

Nachtmodus:

Zuletzt geändert: 24.10.2021

 Gau­fest 2022 in Schleching fest im Visier

Schleching – Der 101. Jahr­tag des Trach­ten­ver­eins d’Gamsgebirgler begann mit einem fest­li­chen Got­tes­dienst zum Kirch­weih auf dem Dorf­platz. Der Altar im Musik­pa­vil­lon war fest­lich geschmückt, die Fah­nen­ab­ord­nun­gen stan­den rechts und links. Musi­ka­lisch wur­de die Mes­se fei­er­lich beglei­tet von der Musik­ka­pel­le Schleching unter Lei­tung von Wal­ter Rei­sen­au­er. Bei schöns­tem Wet­ter saßen und stan­den die Röcke­frau­en, die Män­ner­leut und die Kin­der des Ver­eins in ihrer schö­nen Tracht. Pfar­rer Mar­tin Stra­ßer freu­te sich über den regen Besuch, die schö­ne Aus­stat­tung, die Musik und erin­ner­te, dass die Gemein­de dank­bar sein kann, dass es in Schleching die bei­den schö­nen Kir­chen St. Remi­gius und St. Ser­va­ti­us gibt.

Früh­schop­pen und Jahr­tag mit Ver­samm­lung nach der Mes­se

Vor­stand Andi Hell lud nach der Mes­se die vie­len Besu­cher zum Jahr­tag mit Ver­samm­lung des Trach­ten­ver­eins und zu einem Früh­schop­pen ein.

Chris­ti­an Pras­ser ver­las den Kas­sen­be­richt der letz­ten bei­den Jah­re und konn­te den aktu­el­len Mit­glie­der­stand mit 357 benen­nen, wovon die „Akti­ven“ mit 22 und die „Kin­der und Jugend“ mit 47 gerech­net wer­den.

Das freu­te Andi Hell, der stolz war, dass in dem Ver­ein vier Genera­tio­nen aktiv dabei sind vom klei­nen Dirndl bis zur Oma im Trach­ten-Gwand. Er erin­ner­te, dass sich der Ver­ein seit 100 Jah­ren für die Hei­mat und die Dorf­ge­mein­schaft ein­setzt und Trä­ger der ört­li­chen Kul­tur bei allen Fes­ten, Ereig­nis­sen und Kir­chen­ver­an­stal­tun­gen ist. Nach 23 Jah­ren als Vor­stand, war ihm das gemein­sa­me Anpa­cken wich­tig, beson­ders auch im Hin­blick auf das im nächs­ten Jahr in Schleching statt­fin­den­de  Gau­fest.

Nach den Neu­wah­len ist der alte auch der neue Vor­stand

Ein wei­te­rer Punkt der Tages­ord­nung war die Wahl der Vor­stand­schaft, die Bür­ger­meis­ter Josef Lofe­rer lei­te­te. Auch hier sah Andi Hell ein posi­ti­ves Signal, dass sich die Vor­stand­schaft kom­plett der Wie­der­wahl stell­te.

Jeweils ein­stim­mig wur­den per Akkla­ma­ti­on gewählt:

Ers­ter Vor­stand Andi Hell sen., zwei­ter Vor­stand und Jugend­lei­ter Otto Zai­ser, ers­ter Kas­sier Chris­ti­an Pras­ser, neu gewählt wur­den die ers­te Schrift­füh­re­rin Sabri­na Resch und die zwei­te Schrift­füh­re­rin Maria Zai­ser.

Die Mit­glie­der des Aus­schus­ses stell­ten sich kom­plett der Wie­der­wahl und wur­den eben­falls ein­stim­mig gewählt.

Vie­le Ehrun­gen am Jahr­tag

Ehrun­gen für 40 Jah­re Mit­glied­schaft im Trach­ten­ver­ein wur­den für fol­gen­de Mit­glie­der aus­ge­spro­chen: Anne­ma­rie Daxer, Char­lot­te Dötsch, Ger­trud Egger, Eli­sa­beth Haf­ner, Lise­lot­te Plet­scha­cher, Chris­ti­an Schwai­ger, Hubert Zai­ser, Hans Mül­ler, Maria Mül­ler-Bach­mann und Heinz Satt­ler.

Zu Ehren­mit­glie­dern nach 40 Jah­ren wur­den ernannt, Rosa Dra­scher als über­aus akti­ve Röcke­frau und damit ein Vor­bild für die Jün­ge­ren und Wolf­gang Zai­ser, der seit sei­ner Jugend dabei ist, vie­le Jah­re als Jugend­lei­ter und bis heu­te im Aus­schuss.

Eben­falls geehrt wur­den die Schlechin­ger Sän­ger Sebald Bach­mann und Han­nes Pras­ser, die seit 60 Jah­ren gemein­sam dabei sind.

Gau­fest 2022

Zum The­ma „Gau­fest“ erin­ner­te Andi Hell, dass das Fest im März 2020 kom­plett vor­be­rei­tet war und hät­te auf Knopf­druck los­ge­hen kön­nen. Die Coro­na-Beschrän­kun­gen wirk­ten wie eine Voll­brem­sung bei 100 Stun­den­ki­lo­me­ter auf der Auto­bahn. Aber der Ver­ein hat sich wie­der berap­pelt und neu sor­tiert, so der Vor­stand und for­der­te „Auf ein Neu­es!“. Er for­mu­lier­te das Ziel als „a ganz nor­ma­les gstan­de­nes Gau­fest – ned bes­ser grö­ßer mehra“. Alles wird ablau­fen, wie vor zwei Jah­ren geplant und Andi Hell appel­lier­te an das „Mit­ein­an­der“ und war froh, dass es eine funk­tio­nie­ren­de Dorf­ge­mein­schaft gibt. Zum Schluss dank­te er allen Mit­glie­dern, die im Vor­der- und Hin­ter­grund mit­wir­ken.

Dann über­nah­men die ganz jun­gen Tracht­ler mit dem gesun­ge­nen und getanz­ten „Bau­ern­madl“ die Büh­ne und erhiel­ten viel Applaus. Der Jahr­tag wur­de bes­tens  musi­ka­lisch wei­ter beglei­tet von der Schlechin­ger Musik­ka­pel­le und auch für das leib­li­che Wohl war durch den Sport­club Schleching sehr gut gesorgt. Alle Trach­ten­ver­eins-Mit­glie­der und die Besu­cher genos­sen sicht­lich das Zusam­men­sein und Rat­schen, was sie so lan­ge ver­misst haben.     Sybil­la Wun­der­lich (wun)

Fotos Sigi Hell