Mär­chen­haf­te Tracht­ler­ju­bi­lä­en im Buchen­wald von Munzing

von atzing am 26. Juli 2022

Ein bezau­bern­des Wald­fest war der Höhe­punkt des Jubi­lä­ums „125 Jah­re Trach­ten­ver­ein Daxen­wink­ler Atz­ing“ (wir berich­te­ten), das zugleich mit dem Jubi­lä­um „60 Jah­re Wald­fes­te im Buchen­wald von Mun­zing“ gefei­ert wur­de.  Alt und Jung des Ver­eins sorg­ten einen gan­zen Sonn­tag­nach­mit­tag und Abend lang für ein Fest, das von Musik, Trach­ten, guter Bewir­tung und gesel­li­gen Stun­den geprägt war. Den Auf­takt bil­de­te der siche­re Bier­an­stich durch Ver­eins-Ehren­mit­glied Hans Rie­per­tin­ger im Bei­sein von Vor­stand Micha­el Schlos­ser sowie von Mari­sa Steeg­mül­ler und Franz Amber­ger, Che­fin bzw. Brau­meis­ter von Flöt­zin­ger­bräu Rosenheim.

Das Bild, das sich beim Blick in und aus dem Buchen­wald zeig­te ver­an­lass­te die Ein­hei­mi­schen wie Som­mer­gäs­te glei­cher­ma­ßen zu beson­de­ren Aus­sa­gen, die Fami­lie Schmidt aus Hameln, seit Jahr­zehn­ten in Prien in Urlaub und schon oft im Atz­in­ger Wald­fest kam auch heu­er wie­der und sie bezeich­ne­ten das Fest als ein baye­ri­sches Mär­chen im Zau­ber­wald. Für Pri­ens Gemein­de­rat Johan­nes Drei­korn ist in Atz­ing das Wald­fest was in Prien das Markt­fest ist, wenn er bei­des als ein­zig­ar­tig und ein­ma­lig bezeich­ne­te. Weit über 50 ehren­amt­lich im Ein­satz befind­li­che Ver­eins­mit­glie­der waren den lan­gen Jubi­lä­ums­tag in zwei Schich­ten in der Küche, bei Kaf­fee und Kuchen, bei der Wald­schen­ke oder spä­ter in der Daxen-Bar im Ein­satz – ledig­lich die Kas­sie­re hat­ten frei, denn der Trach­ten­ver­ein gewähr­te zum Jubi­lä­um frei­en Ein­tritt. Die Ehren­gäs­te aus den Rei­hen des Baye­ri­schen Trach­ten­ver­ban­des, des Chiem­gau-Alpen­ver­ban­des sowie von der Markt­ge­mein­de Prien und den vie­len Orts­ver­ei­nen zeig­ten sich begeis­tert vom gemüt­li­chen und schat­ti­gen Fest am hei­ßen Sonn­tag und blie­ben lan­ge sitzen.

Mun­zin­ger-Bau­ern und Atz­in­ger Tracht­ler seit 60 Jah­ren Hand in Hand

Seit 60 Jah­ren kön­nen die Atz­in­ger Tracht­ler dank der Mun­zin­ger-Fami­lie als Wald­be­sit­zer und dank der Bein- und Bern­ha­cker-Bau­ern von Arbing als Wie­sen­be­sit­zer  für die Park­plät­ze idyl­li­sche Wald­fes­te fei­ern. Den Anfang bil­de­te die Initia­ti­ve vom dama­li­gen Mun­zin­ger-Bau­er Jakob Wink­ler und von Atzings Trach­ten­vor­stand Hans Sum­me­rer. Seit­her hat sich das Wald­fest über Genera­tio­nen wei­ter­ent­wi­ckelt. Über Genera­tio­nen hin­weg war auch eine Büh­nen­über­ra­schung. Nach einer Idee der Jugend­lei­ter und Vor­platt­ler wur­den alle Anwe­sen­den, die schon mal für Atz­ing aktiv waren zum „Genera­tio­nen­tanz“, dem Mühl­radl ein­ge­la­den. Jun­ge Dirndl und Buam such­ten sich älte­re Frau­en und Män­ner, dabei mach­te mit 88 Jah­ren Leo­pold Schlos­ser als Ältes­ter mit. Dem Tanz schloss sich noch der Atz­in­ger Marsch-Platt­ler an.  Das wei­te­re Büh­nen­pro­gramm gestal­te­ten die Jugend­blas­ka­pel­le Wil­den­wart unter der Lei­tung von Eva-Maria Gru­ber, die aus Atz­in­ger Ver­eins­mit­glie­dern bestehen­de Anzwies-Musi, die Hafen­stoana-Alp­horn­blä­ser aus Ber­nau, die Atz­in­ger Goa­ßl­schnal­zer, die Wil­den­war­ter Blas­ka­pel­le mit Mar­ti­na Huber als Ansa­ge­rin sowie natür­lich die Kinder‑, Jugend- und Akti­ven­grup­pen des Fest­ver­eins, die vom Auf­tanz der Kin­der bis zum Ori­gi­nal Holz­ha­cker der akti­ven Buam zeig­ten, dass sie die Coro­na-Pau­se über­wun­den und viel geprobt haben. Mucks­mäus­chen­still und gefühls­be­tont wur­de es mit Ein­bruch der Dun­kel­heit, als die beleuch­te­ten Alp­horn­spie­ler auf dem Gegen­hang spiel­ten wäh­rend im Wald­fest­platz das Licht zurück­ge­fah­ren wur­de. „Ein­fach traum­haft was die Atz­in­ger ihren Gäs­ten und auch den vie­len Kin­dern gebo­ten haben – wir kom­men wie­der“ – so Nor­bert Bar­gon aus der mit Atz­ing befreun­de­ten Ort­schaft Has­sel­bach in der Gemein­de Weil­rod. Im Namen sei­ner Dele­ga­ti­on über­gab er an Vor­stand Micha­el Schlos­ser eine klei­ne Spen­de zur wei­te­ren Jugendförderung.

Foto/s: Höt­zel­sper­ger –  Ein­drü­cke vom Atz­in­ger Jubiläums-Waldfest

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen: www.trachtenverein-atzing.de